UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 28 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → SEVEN 13 – Â»Devour«-Review last update: 25.01.2021, 22:14:56  

last Index next

SEVEN 13

Devour

(5-Song-CD: Preis unbekannt)

Das Piano-Intro dieser Scheibe lĂ€ĂŸt mich sofort hellhörig werden, schließlich scheinen sich die Damen und Herren von SEVEN 13 reichlich Inspirationen vom "Mountain King" zu beziehen. Auch in den Songs von »Devour« sind desöfteren AnklĂ€nge an neuere SAVATAGE auszumachen, aber nicht in solcher Deutlichkeit wie zu Beginn dieser Scheibe. Generell hat das Septett aus Massachusetts ein sehr breites Spektrum an Musik anzubieten und vermag dieses auch, nicht zuletzt durch den harmonischen Gesang von Amanda Adams und ihrem kongenialen Partner Court Linehan, gut umzusetzen. Die Songs von SEVEN 13 haben in Summe allesamt einen sehr theatralischen, fast schon an Musicals erinnernden Charakter und wirken zumindest fĂŒr meine Ohren am besten unter Zuhilfenahmen von Kopfhörern. Sehr verspielt, aber immer ausreichend satt, kommen die Gitarren von Michael Burke zur Geltung und werden von den Keyboards, die ebenfalls Amanda bedient, perfekt unterstĂŒtzt. Die Stimmung der Songs an sich ist zwar dezent melancholisch, aber irgendwie endet jeder einzelne Song stimmungsmĂ€ĂŸig dennoch hoffnungsvoll. Ich könnte mir gut vorstellen, daß SEVEN 13 auf der BĂŒhne bei adĂ€quater Umsetzung ihrer Songs noch wirkungsvoller zur Geltung kommen, aber auch fĂŒr amtlichen Ohrenschmaus allein reichen die fĂŒnf Songs aus, die sich grob irgendwo zwischen SAVATAGE der sanfteren Art, MARILLION der FrĂŒhphase, neueren RUSH und jenen Werken, die man gemeinhin als "Rock-Opern" bezeichnet, bewegen. Dementsprechend ĂŒppig sind auch die Arrangements ausgefallen und lassen die Songs zusĂ€tzlich wirken.

»Devour« stellt ĂŒbrigens bereits das mittlerweile dritte Werk der Amis vor, von Newcomern kann also auch keine Rede mehr sein, was man »Devour« auch anhört. SEVEN 13 empfehlen sich mit diesem Werk geradezu und lassen auf kommende (Konzept?)alben mit adĂ€quater visueller Umsetzung hoffen. Doppel-DVD ick hör' Dir trapsen!

http://www.seven13band.com/

Seven13Rep@aol.com

Ohren [und Augen?]schmaus


Walter Scheurer

 
SEVEN 13 im Überblick:
SEVEN 13 – D - 2 (Do It Yourself)
SEVEN 13 – Devour (Do It Yourself)
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

Ein geniales, superwitziges Buch, das jeder Metaller kennen muß!
Button: hier