UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 28 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → KALAS – »Kalas«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

KALAS – Kalas

TEE PEE RECORDS/CARGO

Bei KALAS handelt es sich um eine erst kürzlich ins Leben gerufene neue Band, in der illustre Musikanten ihr Unwesen treiben, so ist unter anderem HIGH ON FIRE- und SLEEP-Musiker Matt Pike am Gesang zu hören. Eben jener ist es auch, der KALAS so etwas wie die Trademark verleiht. Fragt mich nicht warum, ab der Knabe scheint in irgendeiner Form mit Lemmy verwandt zu sein. Vielleicht ist es aber auch nur die "Ernährungsweise", die zu solchen Stimmbändern verhilft. Musikalisch gesehen haben KALAS aber kaum Gemeinsamkeiten zu MOTÖRHEAD aufzuweisen. Viel eher scheinen sich die fünf Herrschaften an doomigen Heavy Rock-Formationen zu orientieren. Der Verweis des Infoblattes auf das WITCHFINDER GENERAL-Shirt eines der Herren kommt diesbezüglich sehr treffend. KALAS verlassen den Pfad des Doom desöfteren und verquicken ihre Songs mit sehr heftigen Eruptionen aus dem Hard Rock der alten Schule, um dann ein wenig "neuzeitlichere" düstere Atmosphären in ihre Kompositionen zu integrieren. In Summe klingt dieses Album zwar sehr abwechslungsreich, in erster Linie aber immer ordentlich hart und heftig.

KALAS könnten in Zukunft im Sektor der heftig rockenden Doom-Formationen einen ähnlichen Stellenwert erringen, wie die fast namensgleiche Dame in der Welt der Oper.

http://myspace.com/kalasoakland

gut 11


Walter Scheurer

 
KALAS im Überblick:
KALAS – Kalas (Rundling-Review von 2006)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here