UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 27 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → VANDEN PLAS – »Christ0«-Review last update: 27.11.2021, 23:56:11  

last Index next

VANDEN PLAS – Christ0

INSIDE OUT RECORDS/SPV

Diese Band muß man einem Leser dieser Seiten wohl nicht mehr wirklich vorstellen. Seit Beginn an haben wir den Werdegang der fünfköpfigen Prog-Band aus Kaiserslautern nachgezeichnet und es ist kein Geheimnis, daß VANDEN PLAS wohl eines der, wenn nicht das größte Aushängeschild in Sachen Progressive-Metal aus deutschen Landen darstellen. Zumindest, wenn man dieses Genre in erster Linie auf die großen Vorreiter DREAM THEATER eingrenzen will. Und da ist es auch schon passiert: Der große Bruder wurde genannt und genau dies ist auch mein einziger winziger Kritikpunkt an »Christ0« (sprich "Christ Zero"): Ganz gelöst vom Sound besagter Kapelle hat man sich nämlich auch anno 2006 nicht, aber wenn man auf einem derart hohen Niveau agiert, ist mir die ein oder andere Parallele zu einer anderen tollen Band relativ schnuppe. Denn, wer erfindet heutzutage noch einen wirklich eigenständigen Sound? Eben! Dann doch lieber an der Glanzzeit einer superben Band orientieren, die sich schon lange ganz anders anhört. Also, alle, die »Images And Words« anbeten, können hier aufhören zu lesen und sofort zu Kauf schreiten. Aber auch allen anderen bieten VANDEN PLAS eine interessante musikalische Reise an, die anfänglich relativ verschlungen wirkt. Textlich hat man sich heuer an der "Graf von Monte Christo"-Geschichte angelehnt, deren Inhalt aber mit neuen Interpretationen versehen und somit etwas sehr eigenes kreiert. Hinzu kommt die Idee, das komplette Material zu einer Bühnenaufführung zu bringen, ganz wie es Sänger Andy Kuntz mit seinem Solotrip ABYDOS bereits getan hat. Sehr ambitioniert und mutig, wie ich finde. Nach intensivem Genuß von »Christ0« muß ich allerdings sagen, daß ich mir dies sehr gut vorstellen kann, denn das Material wächst von Mal zu Mal und nimmt an einigen Stellen schon beinahe majestätische Ausmaße an. Sprach ich oben noch von verschlungenen Pfaden, so entschlingen sich diese nach einigen Durchläufen und man wird dem Reiz solcher Perlen wie dem melodischen Überflieger ›Silently‹ nicht entfliehen können. Auch das mit grandiosen Chören unterlegte ›Fireroses Dance‹ entwickelt sich zügig zum Highlight. Um dahin zu kommen, muß man sich allerdings durch den weitaus schwerer zugänglichen Einstiegsdreier beißen. Ist das gelungen - dauert circa drei Durchläufe - wird man von dem Album in seinen Bann gezogen. Fasziniert stellt man fest, daß Gitarrist Stephan Lill in ›Somewhere Alone In The Dark‹ mit unvermittelter Härte über einen herfällt. Ein Zustand, den man sicher gerne hinnimmt, denn dieser Überfall hinterläßt keine bleibenden Schäden. Höchstens den, daß sich dieser Song flugs in die Hörmuscheln einbrennt. Und das Feuerwerk, das die Jungs in den beiden abschließenden Kompositionen abfeuert, ist schlicht und ergreifend atemberaubend. Hier merkt man zu jeder Sekunde, wie gut die Truppe aufeinander eingespielt ist. Die Breaks kommen einfach flüssig und spritzig aus den Boxen und man hat niemals den Eindruck, irgendetwas wäre konstruiert oder am Reißbrett gezimmert worden. Das ist Musik aus dem Bauch ins Herz. Zur Abrundung gibt es als finalen Rausschmeißer eine Coverversion aus "Jesus Christ Superstar" - ›Gethsemane‹.

http://www.vandenplas.de/

überragend 16


Holger Andrae

 
VANDEN PLAS im Überblick:
VANDEN PLAS – Beyond Daylight (Rundling-Review von 2002)
VANDEN PLAS – Christ0 (Rundling-Review von 2006)
VANDEN PLAS – Chronicles Of The Immortals - Netherworld (Path One) (Rundling-Review von 2014)
VANDEN PLAS – Chronicles Of The Immortals: Netherworld (Path Two) (Rundling-Review von 2015)
VANDEN PLAS – Colour Temple (Re-Release-Review von 2002)
VANDEN PLAS – Colour Temple (Rundling-Review von 1995)
VANDEN PLAS – Days Of Thunder (Demo-Review von 1991)
VANDEN PLAS – Far Off Grace (Re-Release-Review von 2004)
VANDEN PLAS – Son Of Utopia (Rundling-Review von 2012)
VANDEN PLAS – Spirit Of Live (Rundling-Review von 2001)
VANDEN PLAS – The God Thing (Re-Release-Review von 2004)
VANDEN PLAS – The Seraphic Clockwork (Rundling-Review von 2010)
VANDEN PLAS – UNDERGROUND EMPIRE 1-Interview
VANDEN PLAS – UNDERGROUND EMPIRE 5-"German Metal"-Artikel
VANDEN PLAS – UNDERGROUND EMPIRE 7-Interview
VANDEN PLAS – METAL HAMMER 09/95-Interview
VANDEN PLAS – Y-FILES »UE«-"Living Underground"-Artikel
VANDEN PLAS – ONLINE EMPIRE 10-Interview
VANDEN PLAS – ONLINE EMPIRE 12-"Living Underground"-Artikel
VANDEN PLAS – ONLINE EMPIRE 19-"Living Underground"-Artikel
VANDEN PLAS – ONLINE EMPIRE 25-"Living Underground"-Artikel
VANDEN PLAS – ONLINE EMPIRE 26-Interview
VANDEN PLAS – ONLINE EMPIRE 28-"Living Underground"-Artikel
VANDEN PLAS – ONLINE EMPIRE 28-"Living Underground"-Artikel
VANDEN PLAS – ONLINE EMPIRE 29-"Living Underground"-Artikel
VANDEN PLAS – ONLINE EMPIRE 30-"Living Underground"-Artikel
VANDEN PLAS – ONLINE EMPIRE 46-"Living Underground"-Artikel
VANDEN PLAS – ONLINE EMPIRE 48-"Living Underground"-Artikel
VANDEN PLAS – ONLINE EMPIRE 71-"Eye 2 I"-Artikel: »The Seraphic Live Works«
VANDEN PLAS – News vom 01.06.1990
VANDEN PLAS – News vom 28.07.1992
VANDEN PLAS – News vom 05.06.1998
VANDEN PLAS – News vom 28.10.2000
VANDEN PLAS – News vom 27.02.2003
VANDEN PLAS – News vom 16.09.2007
VANDEN PLAS – News vom 01.10.2007
VANDEN PLAS – News vom 17.06.2011
VANDEN PLAS – News vom 21.10.2011
VANDEN PLAS – News vom 21.04.2012
Playlist: VANDEN PLAS in der Kategorie "All-Time-Faves" auf Platz 5 von Stefan Glas
Playlist: VANDEN PLAS-Album »Beyond Daylight« in "Jahrescharts 2002" auf Platz 1 von Stefan Glas
Playlist: VANDEN PLAS-Album »Christ0« in "Jahrescharts 2006" auf Platz 2 von Stefan Glas
Playlist: VANDEN PLAS-Album »Colour Temple« in "Jahrescharts Metal Hammer 1994" auf Platz 1 von Stefan Glas
Playlist: VANDEN PLAS-Album »Far Off Grace« in "Jahrescharts 1999" auf Platz 2 von Stefan Glas
Playlist: VANDEN PLAS-Album »Fire« in "Cavelist Metal Hammer 09/92" auf Platz C von Stefan Glas
Playlist: VANDEN PLAS-Album »Fire« in "Cavelist Metal Hammer 11/92" auf Platz C von Stefan Glas
Playlist: VANDEN PLAS-Album »Headless« in "Playlist Metal Hammer 02/91" auf Platz 5 von Stefan Glas
Playlist: VANDEN PLAS-Album »Headless« in "Playlist Metal Hammer 23-24/90" auf Platz 4 von Stefan Glas
Playlist: VANDEN PLAS-Album »The God Thing« in "Jahrescharts 1997" auf Platz 2 von Stefan Glas
Playlist: VANDEN PLAS-Album »The Seraphic Clockwork« in "Jahrescharts 2010" auf Platz 5 von Stefan Glas
Playlist: VANDEN PLAS-Liveshow Frankfurt, Spritzehaus 04.11.1999 in "Jahrescharts 1999" auf Platz 2 von Stefan Glas
Playlist: VANDEN PLAS-Liveshow Kaiserslautern, Cotton Club 26.01.2000 in "Jahrescharts 2000" auf Platz 3 von Stefan Glas
Playlist: VANDEN PLAS-Liveshow München, Backstage-Halle 20.05.2016 in "Jahrescharts 2016" auf Platz 3 von Gerald Mittinger
Playlist: VANDEN PLAS-Liveshow Paris, Café de la danse 25.11.1997 in "Jahrescharts 1997" auf Platz 1 von Stefan Glas
siehe auch: CD zum Musical "Nostradamus", bei dem VANDEN PLAS mitwirken
andere Projekte des beteiligten Musikers Andy Kuntz:
ABYDOS – Abydos (Rundling-Review von 2004)
ABYDOS – ONLINE EMPIRE 31-"Eye 2 I"-Artikel: »Abydos«
Playlist: ABYDOS-Album »Abydos« in "Jahrescharts 2004" auf Platz 6 von Stefan Glas
siehe auch: Review der ''Abydos''-Uraufführung
AMASEFFER – News vom 14.06.2006
ATLANTYCA – To Nowhere And Beyond (Rundling-Review von 2012)
LADY BLUSH – News vom 29.09.2007
MISSA MERCURIA – ONLINE EMPIRE 14-Interview
NO GRAVITY – News vom 06.03.2011
PIANO SOUL BAR – Y-FILES »UE«-"Living Underground"-Artikel
SEMANTIC SATURATION – Solipsistic (Do It Yourself-Review von 2013)
siehe auch: Andy Kuntz als Coverkünstler für ONLINE EMPIRE 1
andere Projekte des beteiligten Musikers Andreas Lill:
HEADCRASH – News vom 04.11.2013
HEADSOX – Y-FILES »UE«-"Living Underground"-Artikel
MISSA MERCURIA – ONLINE EMPIRE 14-Interview
Ian Parry – Visions (Rundling-Review von 2006)
SECTION A – The Seventh Sign (Rundling-Review von 2004)
WINTERLONG (S) – Second Coming (Rundling-Review von 2003)
andere Projekte des beteiligten Musikers Stephan Lill:
Ian Parry's CONSORTIUM PROJECT – Criminals & Kings (Re-Release-Review von 2011)
CONSORTIUM PROJECT II – Continuum In Extremis (Rundling-Review von 2002)
CONSORTIUM PROJECT III – News vom 06.08.2003
CONSORTIUM PROJECT V – News vom 11.01.2010
HEADSOX – Y-FILES »UE«-"Living Underground"-Artikel
MISSA MERCURIA – ONLINE EMPIRE 14-Interview
Ian Parry – Visions (Rundling-Review von 2006)
andere Projekte des beteiligten Musikers Torsten Reichert:
ODIOUS (D) – ...And Seemingly For Myself (Demo-Review von 1994)
ODIOUS (D) – Fallen Apart (Do It Yourself-Review von 1995)
ODIOUS (D) – Fallen Apart (Do It Yourself-Review von 1995)
ODIOUS (D) – Y-FILES »UE«-"Living Underground"-Artikel
Ian Parry – Visions (Rundling-Review von 2006)
andere Projekte des beteiligten Musikers Günter Werno:
CONSORTIUM PROJECT II – Continuum In Extremis (Rundling-Review von 2002)
DC Cooper – DC Cooper (Rundling-Review von 2000)
MISSA MERCURIA – ONLINE EMPIRE 14-Interview
PIANO SOUL BAR – Y-FILES »UE«-"Living Underground"-Artikel
PLACE VENDOME – Close To The Sun (Rundling-Review von 2017)
PLACE VENDOME – Place Vendome (Rundling-Review von 2005)
David Readman – News vom 06.06.2007
SECTION A – The Seventh Sign (Rundling-Review von 2004)
SUNSTORM – News vom 29.01.2009
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE old school!
Button: hier