UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 27 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → BLUE TEARS – Â»The Innocent Ones«-Review last update: 23.01.2021, 19:05:24  

last Index next

BLUE TEARS – The Innocent Ones

ESCAPE MUSIC/SONY MUSIC IMPORT SERVICE

Der Name BLUE TEARS stand in der Vergangenheit fĂŒr glockenklaren AOR, der auf Hochglanz aufpoliert wurde, so daß die Band durchaus als Feindbild fĂŒr alle Melodic-Gegner hĂ€tte dienen können. Doch dazu blieb die Kapelle immer zu sehr ein Insiderthema, als daß sich die große Masse in positiver wie auch in negativer Hinsicht hĂ€tte auf sie stĂŒrzen können - KunststĂŒck, schließlich war nach dem selbstbetitelten Debut von 1990 schon die letzte TrĂ€ne gekullert und BLUE TEARS wurden ein weiteres Opfer der Grungewelle. Doch mittlerweile haben BLUE TEARS die Lust an der Melodie wiederentdeckt und eine neue Platte gemacht, die stilistisch in der Tradition der alten Scheiben steht, jedoch ein wenig kerniger produziert wurde. Wer Songs sucht, die in Melodien schwelgen, dem sei »The Innocent Ones« empfohlen.

http://www.bluetearsmusic.com/

beeindruckend 12


Stefan Glas

 
BLUE TEARS im Überblick:
BLUE TEARS – The Innocent Ones (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Where am I? What is this place? A few details about the history of the magazine you just stranded in:
Button: here