UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 27 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → CRASH MY DEVILLE – Â»The Consequence Of Setting Yourself On Fire«-Review last update: 14.01.2021, 06:41:07  

last Index next

CRASH MY DEVILLE – The Consequence Of Setting Yourself On Fire

REDFIELD RECORDS/CARGO

CRASH MY DEVILLE, eine Band mit einem Faible fĂŒr lange Songtitel (ehrlich, manche Titel besitzen sogar NebensĂ€tze...), reiht sich mit ihrem Erstling »The Consequence Of Setting Yourself On Fire« bei Bands wie FEAR MY THOUGHTS oder CALIBAN ein. Will heißen: Die SaarlĂ€nder prĂ€sentieren metalcorige Mucke, die mit vielen Screamo- und wenigen Emo-Elementen durchsetzt ist. Knallt erfrischend aus den Boxen, so daß es CRASH MY DEVILLE aus dem Stand gelingen sollte, sich in dieser Szene zu etablieren.

http://www.crashmydeville.de/

beeindruckend 13


Stefan Glas

 
CRASH MY DEVILLE im Überblick:
CRASH MY DEVILLE – The Consequence Of Setting Yourself On Fire (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Alexi Laiho verstirbt zum Jahreswechsel 2020/2021. Mehr dazu in den...
Button: News