UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 27 → Review-Ăśberblick → Do It Yourself-Review-Ăśberblick → I WISH – Â»Earth Is Dying«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

I WISH

Earth Is Dying

(10-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Sehr experimentierfreudig und unkonventionell zeigen sich die Franzosen I WISH auf »Earth Is Dying«. Während ich zunächst an herbere Kost dachte, wurde mir schon nach dem ersten Durchlauf klar, daß dieses Quartett keineswegs den Weltuntergang mit musikgewordenen Brutalitäten untermalt, sondern eher abgefahren und zum Teil gar ein wenig skurril musiziert. ›Sacrifices‹ verfügt über tanzbare Rhythmen, ohne jedoch auf die nötige Heftigkeit zu verzichten, während ›Self Made Man‹ eine schräge Rocknummer mit gregorianischen Einsprengsel und einem atmosphärischen Mittelteil geworden ist, deren Refrain aber absolut unwiderstehlich ist. Sänger Guillaume Chabaud, der auch für die Gitarren zuständig ist, verfügt über eine sehr ausdrucksstarke Stimme, was sich vor allem in den eher getragenen Passagen positiv auswirkt, da diese dadurch regelrecht Gänsehautflair erzeugen. Ansonsten stehen rhythmisch stark abgehackte Riffs, die von recht harschen, aber immer eingängigen Keyboard-Klängen untermalt werden, im Vordergrund. Darauf bauen I WISH ihre Kompositionen auf, die Guillaume in Folge zu veredeln weiß. Trotz aller Abgefahrenheit wird der Anteil an elektronischen Einsprengseln aber überschaubar gehalten und außerdem schaffen es die Franzosen nahezu durchgehend, für Ohrwürmer zu sorgen, weshalb zumindest ich I WISH immer wieder gerne in meinen CD-Schacht schiebe.

http://www.wishspiders.com/

wishspiders@yahoo.fr

tanzbare Riffs mit Ohrwurmcharakter


Walter Scheurer

 
I WISH im Ăśberblick:
I WISH – Earth Is Dying (Do It Yourself)
© 1989-2020 Underground Empire



last Index next

† Wir gedenken Gerald Schröder, heute vor 9 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier