UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 27 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → IRAVEN – »At Dawn Of The Battle«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

IRAVEN

At Dawn Of The Battle

(11-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Während das Artwork und der Titel »At Dawn Of The Battle« eher an True oder Power Metal-Klänge denken lassen, werden diese Gedanken des Zuhörers vom französischen Quintett IRAVEN, das in der Zwischenzeit zu einem Sextett angewachsen ist, schon nach dem düsteren Intro und dem daran anschließenden Titel ›Kalt‹ gleichsam weggethrasht. Die Band stellt von Anfang an klar, daß sie es problemlos schafft, unterschiedliche Einflüsse perfekt und harmonisch zu kombinieren. Traditioneller Thrash Metal scheint ebenso ihr Metier zu sein, wie Schwarzwurzelwerk, das vor allem hinsichtlich der Atmosphäre die Überhand behält. Desöfteren kommt auch eine gewisse Vorliebe für traditionelle Metal-Klänge zum Vorschein, so tönt vor allem ›Lost Warriors‹ eindeutig IRON MAIDEN-beeinflußt, was sich in erster Linie in den Gitarrenharmonien widerspiegelt. Die Keyboards sind zu keiner Zeit dominant, sondern lediglich zur Untermalung und ab und an zur Erzeugung von atmosphärischer Dichte im Einsatz. Gegen Ende hin wurde ganz auf Keyboards verzichtet, so beenden ›The Dawn Of The Reign‹ und ›The Tower Of The Lords‹ sehr Thrash Metal-lastig dieses Werk. Im Gegensatz zur musikalisch recht gelungenen Umsetzung dieses Werks steht die relativ dürftige Gesangsdarbietung von Ancien Might, dessen Stimme zwar recht dunkel und einigermaßen rauh ist, aber leider nicht kräftig genug, um derlei Klänge auch adäquat an den Fan zu bringen. Zudem ist der Gesang auch soundtechnisch eher in den Hintergrund gemischt und kann daher nicht wirklich zur Geltung kommen. Die Mischung aus Black und Thrash Metal wirkt in Summe aber überaus homogen und kitschfrei und deutet auf das Talent von IRAVEN hin.

In der Hoffnung, daß es der Truppe gelingt, sich beim nächsten Versuch gesangstechnisch zu steigern und sich auch soundmäßig besser präsentieren zu können, darf man sich den Namen IRAVEN aber nichtsdestotrotz durchaus merken.

http://iraven.free.fr/

iraven_metal@hotmail.com

homogen und kitschfrei


Walter Scheurer

 
IRAVEN im Überblick:
IRAVEN – At Dawn Of The Battle (Do It Yourself-Review von 2006)
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here