UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 27 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → NIHILIST (S) – »1987-1989«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

NIHILIST (S) – 1987-1989

THREEMAN RECORDINGS/SOULFOOD

Vielleicht eine der wichtigsten CDs für Death Metal-Interessierte. Denn NIHILIST zählten zusammen mit CARNAGE zu den ersten Brutstätten des schwedischen Todesstahls, da bei dieser Truppe in der Demophase Musiker wie Lars-Göran Petrov (v), Alex Hellid (g), Nicke Andersson (d) spielten, die später allesamt auch bei ENTOMBED mitwirkten, da NIHILIST unter diesem Namen - nach einer kurzen zwischenzeitlichen Auflösung - weitermachte, und Johnny Hedlund, der dann zu UNLEASHED wechselte. Die relativ kurze Demophase der Band, die von 1987 bis '89 dauerte, ist nun auf dieser CD verewigt, die neben den vier offiziellen Demos »Premature Autopsy«, »Only Shreds Remain« (jeweils '88), »Drowned«, »But Life Goes On« (jeweils '89) nebst zwei Sessionaufnahmen aus dem Jahr 1989 enthält. Wie zuvor schon angedeutet, ist »1987-1989« trotz verständlicher soundtechnische Mängel für Death Metal-Fans essentiell. Und der schöne geprägte Pappschuber ist gleich noch ein zusätzlicher Kaufanreiz.

http://myspace.com/supposedtorot


Stefan Glas

 
NIHILIST (S) im Überblick:
NIHILIST (S) – 1987-1989 (Rundling-Review von 2006)
NIHILIST (S) – UNDERGROUND EMPIRE 6-"Demoklassiker"-Artikel
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here