UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 26 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → OMINOUS SKY – »Ominous Sky«-Review last update: 27.11.2021, 23:56:11  

last Index next

OMINOUS SKY – Ominous Sky

SECRET PORT RECORDS (Import)

Was uns dieses griechische Quintett mit Namen OMINOUS SKY auf vorliegender 3-Track-EP zu bieten hat, ist wahrlich nicht von schlechten Eltern. Mit dem Opener ›Twilight Flowers... Turn To Dust‹ beweisen die Herrschaften eindrucksvoll, daß auch im griechischen Underground eine Menge an talentierten Doom-Formationen zu finden sind. Die Band besteht erst seit knapp zwei Jahren und ging aus den Doomern UNDERWATER MOON hervor. Sänger Chris "Count Raven" Papadakis (endlich mal ein nachvollziehbares Pseudonym...) verfügt über eine recht emotionsgeladene, weinerliche und sehr ausdrucksstarke Stimme und vermag gesagte Komposition ebenso zu veredeln, wie das folgende ›...And Demons Hurt My Silence‹. Selbiges Stück stellt in einer anderen Version auch den Rausschmeißer dar, wobei der Unterschied in erster Linie im verbesserten Sound auszumachen ist.

Einziges Manko ist die Tatsache, daß die Anzahl der Songs hier recht dürftig ist und so der Spuk leider ganz schnell auch wieder vorbei ist. Aber genau deswegen wurde wohl eine "Repeat-Taste" erfunden, denn an OMINOUS SKY kann man sich nicht satthören.

http://www.ominous-sky.tk/

super 14


Walter Scheurer

 
OMINOUS SKY im Überblick:
OMINOUS SKY – Ominous Sky (Rundling-Review von 2006)
andere Projekte des beteiligten Musikers Chris "CountRaven" Papadakis:
REX MUNDI (GR) – News vom 28.09.2006
andere Projekte des beteiligten Musikers Giannis "Scrollkeeper" Tsiligkakis:
SORROWS PATH – News vom 06.12.2010
SORROWS PATH – News vom 29.03.2015
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Der Geheimtip: Mehr Kult in einem Demoreview geht nicht!
Button: hier