UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 3 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Hevia – Â»Tierra de nadle/No Man's Land«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

Hevia – Tierra de nadle/No Man's Land

EMI ODEON Spain (Import)

Der Dudelsack gehört in unserem Weltbild eindeutig nach Schottland. Dennoch ist er die Leidenschaft des Spaniers José Ángel Hevia Velasco. Und er entlockt diesem widerspenstigen Sack Töne, die so manchem Highlander die Sprache verschlagen würden: Allein schon weil er einen elektronischen Dudelsack spielt, erhält die ganze Geschichte einen ungewöhnlichen Klang. Doch auch seine Spieltechnik macht »Tierra de nadle/No Man's Land« zu einem einzigartigen Klangerlebnis: Hevia spielt den Dudelsack dermaßen exzessiv, daß man permanent meint, ein ausgerasteter Varney-Schüler hätte seine Klampfe seltsam gestimmt und würde nun seinem Langholz zeigen, wer der Herr im Haus ist. Dabei schafft er es immer, seinem Instrument phantasievolle Melodien und Themen zu entlocken, bei denen es sich stets lohnt mitzureisen - ganz gleich, ob er losfetzt wie ein Wirbelwind (›La línea trazada‹), schwermütig über das Schicksal meditiert (›Sobrepena‹) oder ob er still in seine ganz eigene Welt eintaucht (›Si la nieve‹.)

Die Musik von Hevia ist eindeutig von der traditionellen spanischen Musik beeinflußt und daher mit den entsprechenden Ethno-Chören unterlegt (obwohl diese manchmal zu sehr in den Vordergrund drängen und man sich stattdessen einen noch offensiveren Dudelsack wünschen würde.) Ein leichter Percussion-Background komplettiert »Tierra de nadle/No Man's Land«.

Diese vielseitige CD, die rockt, verführt, groovt, leidet, jubiliert, träumt, sollte mittlerweile auch in Deutschland relativ einfach zu finden sein, zumal man den Song ›Busindre reel‹ gelegentlich mal im Radio zu hören bekommt (und dann stets eine erfrischende Abwechslung zum schnöden Chart-Einheitsbrei darstellt.)

überragend 16


Stefan Glas

 
Hevia im Überblick:
Hevia – Tierra de nadle/No Man's Land (Rundling)
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

† Wir gedenken Sergey Kalachev, heute vor einem Jahr verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier