UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 2 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → MEMENTO MORI (S) – »Songs For The Apocalypse Vol. IV«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

MEMENTO MORI (S) – Songs For The Apocalypse Vol. IV

BLACK MARK PRODUCTION/SPV

Jetzt wird's aber ganz verwirrend... Erst kürzlich haben MEMENTO MORI Messiah Marcolin in die Wüste geschickt, um Ex-TAD MOROSE-Shouter Kristian Andren als Nachfolger einzuführen, und nun erscheint binnen Jahresfrist ein neues Album, bei dem der Messias wieder hinterm Mikro steht. Musikalisch hat das kaum Auswirkungen gehabt, außer daß Messiah nicht nur als Komponist auftaucht, sondern den Gesangslinien wie immer seinen ganz eigenen Charakter verleiht. Ein wenig befremdlich mutet jedoch das relativ schepperige Soundgewand von »Songs For The Apocalypse Vol. IV« an. Da waren wir eigentlich Hochwertigeres von MEMENTO MORI gewohnt.

ordentlich 8


Stefan Glas

 
MEMENTO MORI (S) im Überblick:
MEMENTO MORI (S) – La danse macabre (Rundling-Review von 1996)
MEMENTO MORI (S) – Life, Death And Other Morbid Tales (Rundling-Review von 1994)
MEMENTO MORI (S) – Songs For The Apocalypse Vol. IV (Rundling-Review von 2000)
MEMENTO MORI (S) – News vom 11.08.2007
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here