UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 26 → Review-Überblick → Re-Release-Review-Überblick → NOISEHUNTER – »Time To Fight«-Review last update: 19.02.2020, 06:27:48  

last Index next

NOISEHUNTER – Time To Fight

NOISEHUNTER – Spell Of Noise

KARTHAGO RECORDS/TWILIGHT

Das waren noch Zeiten als ich anno 26. Februar 1986 als einer von 15 zahlenden Zuschauern NOISEHUNTER live im "Hard Rock Cafe" in Pirmasens sah und von der Musik so begeistert war, daß ich mir, der dämlichen Schirmmütze des Sängers zum Trotz, mir von meinem Taschengeld die '86er Platte der Band, »Time To Fight«, kaufte. Mittlerweile sind NOISEHUNTER seit vielen Jahren Geschichte, ohne sich jemals in die erste deutsche Metalgarde vorgespielt zu haben. Dennoch standen NOISEHUNTER für guten, straighten Heavy Rock bis Metal, der auf der zweiten Platte »Spell Of Noise« ein wenig rundgeschliffen wurde. Zwar hatten einige Songs einen nervigen Schunkelfaktor, aber dennoch sind es Nummern wie ›Time To Fight‹, ›Federal Republic Of Metal‹ (auch heute noch: AUA!) oder ›Metal Lover‹ wert, in die Sammlung gestellt zu werden. Ich jedenfalls freue mich, daß ich angesichts der CD-Re-Releases mit Bonustracks (so enthält die »Spell Of Noise«-CD die komplette '89er Platte »Too Young To Die«) meine alten Vinyls endlich einmotten kann.


Stefan Glas

 
NOISEHUNTER (Besetzung auf »Time To Fight«) im Überblick:
NOISEHUNTER – Rock Shower (Rundling)
NOISEHUNTER – Spell Of Noise (Re-Release)
NOISEHUNTER – Time To Fight (Re-Release)
© 1989-2020 Underground Empire


 
NOISEHUNTER (Besetzung auf »Spell Of Noise«) im Überblick:
NOISEHUNTER – Rock Shower (Rundling)
NOISEHUNTER – Spell Of Noise (Re-Release)
NOISEHUNTER – Time To Fight (Re-Release)
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Update-Infos via Twitter gewünscht? Logo!
Button: hier