UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 25 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → SVARTSYN (S) – Â»Destruction Of Men«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

SVARTSYN (S) – Destruction Of Men

SOUND RIOT/TWILIGHT

Dieses Album stammt zwar bereit aus dem Jahre 2003, ging damals aber offenbar völlig unter. SOUND RIOT nahmen sich der Band an und offerieren uns »Destruction Of Men« nun auf ein Neues. SVARTSYN stammen aus Schweden und prĂŒgeln sich geradezu durch ihre Kompositionen. Der reißerische Black Metal der Herrschaften erinnert mitunter an Derbheiten aus dem Hause MAYHEM oder DARKTHRONE, allerdings ohne deren BrutalitĂ€t zu erreichen. Zudem scheinen auch SATYRICON ihre Spuren hinterlassen zu haben, da man auch Anleihen an deren eher ungewöhnlichen Riffkonstruktionen finden kann.

»Destruction Of Men« ist ein tiefschwarzes, rohes Black Metal-Album geworden, das wohl nur der entsprechenden Zielgruppe zu empfehlen ist.

http://myspace.com/svartsynband

annehmbar 6


Walter Scheurer

 
SVARTSYN (S) im Überblick:
SVARTSYN (S) – Bloodline (Re-Release)
SVARTSYN (S) – Destruction Of Men (Rundling)
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Where am I? What is this place? A few details about the history of the magazine you just stranded in:
Button: here