UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 25 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → BRANDED WOMEN – »Velvet Hours - Stolen Moments«-Review last update: 24.10.2021, 19:38:38  

last Index next

BRANDED WOMEN – Velvet Hours - Stolen Moments

RANCH.../UNIVERSAL

Es war im Jahre 1999 als die Bassistin Julle in einer Karaoke-Bar in ihrer Heimatstadt eine junge Dame namens Katja zum ersten Mal singen hörte. Nein, was jetzt folgt ist kein Konsalik-Schmachtfetzen, sondern der Beginn der Entstehungsgeschichte einer Band, die sich BRANDED WOMEN nennt und vor kurzer Zeit ihr Debutalbum veröffentlicht hat. Da die bereits seit 2001 in der derzeitigen Besetzung (neben vier Mädels nimmt ein Schlagzeuger namens Artemi hinter der Schießbude Platz) aktive Formation alles andere als untätig ist, klingt der Ausdruck "Debut" irgendwie unpassend, schließlich war man bereits auf einigen Compilation-Alben vertreten und hat auch schon drei Singles zu verbuchen.

Sei's drum, die Damen und der Herr verfügen offensichtlich über die Fähigkeit stilistisch übergreifende Songs zu komponieren, die weder einseitig, noch langweilig, oder gar monoton wären. BRANDED WOMEN lassen sich bei Gott nicht musikalisch zuordnen, schließlich ist auf »Velvet Hours - Stolen Moments« nahezu die gesamte U-Musik, mit Ausnahme von musikalischen Brutalitäten, vorhanden. Scheinbar spielerisch verquicken sie Rock mit Country, flechten poppige Passagen ein, klingen mitunter sehr psychedelisch und vergessen trotzdem zu keiner Sekunde auf Hooklines oder Groove.

Wer sich ab und zu entspannte Klänge gönnen möchte und dennoch nicht auf irgendwelche Langweiler zurückgreifen möchte, sollte sich den Namen BRANDED WOMEN auf dem Einkaufszettel notieren.

http://www.brandedwomen.com/

gut 11


Walter Scheurer

 
BRANDED WOMEN im Überblick:
BRANDED WOMEN – Velvet Hours - Stolen Moments (Rundling)
BRANDED WOMEN – News vom 20.10.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Salla Kiehelä:
THEM BIRD THINGS – News vom 20.10.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Joanna Ovaska:
ANIMALS OF THE FOREST – News vom 20.10.2007
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Einen Schuß ins Blaue wagen? Zu einer zufälligen Story geht's...
Button: hier