UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 25 → Review-Ăśberblick → Do It Yourself-Review-Ăśberblick → SEDUCER (D) – Â»Seduced«-Review last update: 24.01.2021, 09:40:29  

last Index next

SEDUCER (D)

Seduced

(12-Song-CD-R: € 10,-)

Netten, harten Rock spielen SEDUCER aus Deutschland und konnten damit offensichtlich auch bereits auf so manchem Bikerfest überzeugen. Augenmerk beim Komponieren legte man wohl offensichtlich auf Eingängigkeit, weil nahezu jedes der insgesamt zwölf Stücke schon nach wenigen Durchläufen in den Gehörgängen festklebt. Der Opener ›Freedom‹ ist in der Tradition hardrockiger 70er Kapellen, ›Against The Hate‹ dagegen kommt mit eher verträumter Atmosphäre daher. Der längste Song ›Nosferatu's Child‹ beginnt mit einer Sprachsequenz und wird dann zu einem recht heftigen Banger. Wie schon daraus ersichtlich, haben SEDUCER so ziemlich die gesamte Bandbreite drauf, weshalb auch Balladen nicht fehlen dürfen, so ist mit ›Is It Love?‹ ein Vorzeigeexemplar dieses Genres verewigt worden.

Im Grunde genommen verstehe ich, weshalb SEDUCER vor allem auf der Bühne überzeugen können sollten, bieten sie doch für nahezu jeden Fan harter Klänge etwas. »Seduced« klingt sind zwar nicht spektakulär, aber immerhin handwerklich gut gemacht.

http://www.seducer-online.de/

bowermanagement@seducer-online.de

handwerklich gut gemacht


Walter Scheurer

 
SEDUCER (D) im Ăśberblick:
SEDUCER (D) – Seduced (Do It Yourself)
SEDUCER (D) – News vom 22.07.2009
andere Projekte des beteiligten Musikers Stefan "Toff" Dierks:
TEMPEST (D) – Heavy Christmas (Demo)
TEMPEST (D) – Rock Cafe (Rundling)
TEMPEST (D) – Untamed (Demo)
andere Projekte des beteiligten Musikers Thorsten "Timme" Dierks:
TEMPEST (D) – Heavy Christmas (Demo)
TEMPEST (D) – Rock Cafe (Rundling)
TEMPEST (D) – Untamed (Demo)
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

Alexi Laiho verstirbt zum Jahreswechsel 2020/2021. Mehr dazu in den...
Button: News