UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 25 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → SILENT OVERDRIVE – »Babylon Nation«-Review last update: 29.01.2023, 21:40:36  

last Index next

SILENT OVERDRIVE – Babylon Nation (CD-EP)

MDD

Jetzt mal ganz ehrlich? Rein instrumental: ganz ordentlich. Gesanglich: Au weia! Und eigentlich könnte ich an dieser Stelle meinen Review schon beenden, aber geben wir uns mal etwas Mühe...

SILENT OVERDRIVE ist eine junge Underground-Band (2002), bestehend aus fünf Musiker aus Sinsheim, das man ja aus zahlreichen Staumeldungen kennt, und hat anno 2004 eine MCD namens »Babylon Nation« herausgebracht, deren Intro zunächst sehr vielversprechend und nach gutem Thrash klingt. Musikalisch gesehen spielt sich bei SILENT OVERDRIVE nicht alles in einer Schublade ab, sondern man kann hier vielmehr von einer bunten Mischung aus Thrash Metal, Alternative Rock, Punk Rock und Hardcore sprechen. Teilweise sehr melodisch, stilistisch variabel, stark gitarrenbetont, gute Percussions, wenn auch kein außergewöhnlich bombastisches Geknüppel seitens der Drums. Eigentlich sehr nett anzuhören. Aber jetzt kommt eben das große "Aber": Der Gesang ist meiner Meinung nach keiner, es handelt sich vielmehr um eine Zumutung, bloßes Geschrei, manchmal auch mehr oder weniger nur Sprechgesang. Zwar läßt sich über Geschmack bekanntlich nicht streiten - daher würde ich mich auch nicht über eine Stimme wegen ihres Klanges in Hinsicht auf "Gefallen" oder "Nichtgefallen" äußern. Allerdings bleibt mir hier zu sagen, daß Sänger Maik nicht unbedingt ein großes Gesangswunder ist - nett ausgedrückt. Etwas konkreter heißt das, daß der Frontmann von SILENT OVERDRIVE die Töne nicht sonderlich gut treffen und halten kann. Diese Kritik, wenn es doch nur um Geschrei geht? Ja, denn mir hat der sogenannte Gesang die ganze Platte madig gemacht. Mit fünf Tracks zuzüglich dem Intro mit einer Durchschnittsspielzeit von dreieinhalb Minuten hat man das Ganze glücklicherweise recht schnell hinter sich. Wirklich positiv zu bewerten ist die Spitzen-Aufnahmequalität, man sollte halt nur gedanklich den Gesang ausblenden. Meine Meinung...

http://www.silentoverdrive.de/

info@silentoverdrive.de

annehmbar 6


Tanja Schwarz

 
SILENT OVERDRIVE im Überblick:
SILENT OVERDRIVE – Babylon Nation (Rundling-Review von 2005 aus Online Empire 25)
SILENT OVERDRIVE – Disease (Rundling-Review von 2006 aus Online Empire 27)
SILENT OVERDRIVE – News vom 24.01.2007
SILENT OVERDRIVE – News vom 18.01.2008
SILENT OVERDRIVE – News vom 18.05.2008
SILENT OVERDRIVE – News vom 16.11.2012
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here