UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 24 → Review-Ãœberblick → Rundling-Review-Ãœberblick → IN-QUEST – Â»The Comatose Quandaries«-Review last update: 16.10.2021, 22:12:52  

last Index next

IN-QUEST – The Comatose Quandaries

DOCKYARD 1/SOULFOOD

Obwohl Songtitel wie ›Systematic Arythmetic Hate‹ oder ›Cryotron Frequency‹ eher auf schräge Kompositionskunst im Stile von MESHUGGAH oder Konsorten schließen lassen, handelt es sich bei IN-QUEST um weniger abgefahrene Kost. Das Quintett aus Belgien offeriert uns bereits zum fünften Mal ein Album in der Schnittmenge aus groovigem Death Metal und modernem Thrash Metal. Dabei ist festzustellen, daß vorwiegend im Midtempo vorgetragen wird und, wie in ›Audiotoxic Binaries‹, gelegentlich gar doomige Passagen in den Sound integriert werden konnten, das Gaspedal jedoch allerdings so gut wie nie bis zum Anschlag durchgedrückt wird. Auch die immer wieder in der Grauzone zwischen Todesgeröchel und brutalem Shouting eingesetzte Stimme von Mike Löfberg würde sich hervorragend für Up-Tempo-Material eignen, doch leider vermißt man über längere Strecken Abwechslung hinsichtlich des Tempos. Die Midtempo-Parts kommen zwar ordentlich satt aus den Boxen und wurden auch produktionstechnisch brachial in Szene gesetzt, auf Dauer schleicht sich aber dennoch eine gewisse Sättigung beim Hörer ein.

http://www.in-quest.be/

ordentlich 9


Walter Scheurer

 
IN-QUEST im Ãœberblick:
IN-QUEST – The Comatose Quandaries (Rundling)
IN-QUEST – News vom 06.11.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Gert Monden:
SAILLE – News vom 22.12.2010
SAILLE – News vom 19.12.2011
SAILLE – News vom 19.12.2011
SAILLE – News vom 07.09.2012
SAILLE – News vom 07.09.2012
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Unsere aktuellen Fake News...
Button: hier