UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 24 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → FUNERAL REVOLT – Â»The Perfect Sin«-Review last update: 24.01.2021, 09:40:29  

last Index next

FUNERAL REVOLT – The Perfect Sin

SLEASZY RIDER RECORDS/TWILIGHT

Mal ganz ehrlich, fĂŒr mein BegrĂ€bnis wĂŒnsche ich mir eine stille, ergreifende Feier und keine Revolte. Die Griechen mit dem unheilbringenden Namen FUNERAL REVOLT wĂ€ren wohl auch nicht die geeignete Band fĂŒr ein derartige "Veranstaltung". Vielleicht mag dem einen oder anderen Fanatiker der Name bekannt vorkommen, schließlich existierte die Band bereits zwischen 1989 und 1994. Nach einer fast zehnjĂ€hrigen Pause hat man sich letztes Jahr zu einer Reunion entschlossen und legt mit »The Perfect Sin« ein neues Album vor. Auf den darauf enthaltenen Songs fabrizieren die Hellenen eine recht ansprechende Mischung aus gothischen und elektronischen KlĂ€ngen, sowie modernen, fast RAMMSTEIN-lastigen Riffs. Beim Konsum der Scheibe kommen einem immer wieder SAMAEL in den Sinn, wobei es FUNERAL REVOLT allerdings nicht gelingt, eine Ă€hnlich bedrĂŒckende AtmosphĂ€re ins Leben zu rufen wie wir es von den Schweizern gewohnt sind. Speziell die elektronischen EinflĂŒsse tönen zeitweise stark nach Industrial, allerdings in einer recht stressigen, teilweise eintönigen Form.

Abgesehen davon werden Fans der genannten Richtungen und Bands aber mit Sicherheit ihre Freude an FUNERAL REVOLT haben. Es muß ja nicht unbedingt ein BegrĂ€bnis sein, bei dem man sich die Band anhört....

http://www.funeralrevolt.com/

ordentlich 9


Walter Scheurer

 
FUNERAL REVOLT im Überblick:
FUNERAL REVOLT – The Perfect Sin (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Alexi Laiho verstirbt zum Jahreswechsel 2020/2021. Mehr dazu in den...
Button: News