UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Y-Files »UE« → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → ELFENTAL ERLENBRUCH – »Native North«-Review last update: 18.06.2022, 10:01:29  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  ELFENTAL ERLENBRUCH-Do It Yourself-Review: »Native North«

Date:  15.06.2005 (created), 11.09.2007 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  ONLINE EMPIRE

Status:  unreleased

Reason:  contact impossible

Task:  publish

Comment:

Die sechs Saiten hatte man ihm wie gefordert gegeben, doch unsere Unterstützung bei der Eroberung des Erdenrunds sollte jäh gebremst werden, denn der rennermäßige Saitenartist hatte schlicht vergessen, irgendeine Kontaktmöglichkeit anzugeben (und jegliche Internetsuche unsererseits blieb leider frustran), wodurch eine "zeitige" Veröffentlichung des Reviews verhindert wurde.

In den "Y-Files" soll das Review nun eben ohne Kontaktdaten erscheinen - und sei es nur in der Hoffnung, daß der Künstler zufällig über diese Saite..., äh Seite stolpert und das einst Vergessene nachreichen kann. In diesem Fall der Fälle: Der Mailbutton befindet sich links unten! :-)

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

ELFENTAL ERLENBRUCH

Native North

(6-Song-CD-R: Preis unbekannt)

"Gebt mir sechs Saiten und ich erobere die Welt!", sagte Arnold Renner, der hinter dem Projekt ELFENTAL ERLENBRUCH steht. Dann legte er los und schaffte es tatsächlich, einzig mit seiner Akustikklampfe und der Behendigkeit seiner Finger den Hörer mitzureißen. Seine Songs kann man am ehesten mit den offensivsten Nummern von Jim Matheos' Soloscheibe »First Impressions« (natürlich ohne den Celloeinsatz) vergleichen und sollte für Freunde erstklassiger Gitarrenmusik ohne jegliches Gefrickel ein absoluter Leckerbissen sein.

brechende Elfen?


Stefan Glas

 
ELFENTAL ERLENBRUCH im Überblick:
ELFENTAL ERLENBRUCH – Native North (Do It Yourself-Review von 2005)
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here