UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 21 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → LYZANXIA – »Mind Crimes«-Review last update: 14.07.2024, 22:35:51  

last Index next

LYZANXIA – Mind Crimes

REALITY ENTERTAINMENT/SONY MUSIC IMPORT SERVICE

Die Band mit dem eigenwilligen, an Psychopharmaka erinnernden Namen LYZANXIA versteht es von Anfang an, gehörigen Druck zu erzeugen. Eine sehr effektive und perfekt harmonierende Rhythmusabteilung gibt dabei durchwegs den passenden Takt vor, über den gnadenlos brutale Riffs auf den Zuhörer eindonnern. Die Kompositionen werden dazu von Sänger David Potvin mit recht harschen, teilweise sehr Death Metal-mäßigen Vocals ausgestattet. Der Großteil der zwölf Kompositionen erinnert dezent an eine Mischung aus älteren IN FLAMES und SOILWORK, ohne dabei die Klasse der genannten Formationen zu erreichen. Dazu gesellen sich auch zahlreiche Thrash Metal-Versatzstücke, die aus nahezu allen Epochen jenes Genres zusammengewürfelt erscheinen, aber dennoch stimmig in die Songs integriert werden konnten.

Einziges Manko an dieser wahrlich nicht übel gewordenen, modernen Metal-Scheiblette stellt die Tatsache dar, daß sich ein Teil der Kompositionen zu sehr ähneln, weshalb sich auf Dauer ein gewisses Sättigungsgefühl beim Hörer einstellt.

http://www.lyzanxia.com/

ordentlich 9


Walter Scheurer

 
LYZANXIA im Überblick:
LYZANXIA – Mind Crimes (Rundling-Review von 2004 aus Online Empire 21)
LYZANXIA – News vom 10.06.2002
LYZANXIA – News vom 18.07.2010
Soundcheck: LYZANXIA-Album »Locust« im "Soundcheck Heavy 130" auf Platz 24
Soundcheck: LYZANXIA-Album »Mind Crimes« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 76" auf Platz 23
Soundcheck: LYZANXIA-Album »Unsu« im "Soundcheck Heavy 94" auf Platz 13
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here