UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 1 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → BANG TANGO – »Psycho Cafe«-Review last update: 29.01.2023, 21:40:36  

”UNDERGROUND EMPIRE 1”-Datasheet

Contents:  BANG TANGO-Rundling-Review: »Psycho Cafe«

Date:  1988/'89 (created), 19.05.2001 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 1

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several later issues still available; find details here!

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

10

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

BANG TANGO – Psycho Cafe

MCA RECORDS

Das Bandfoto macht läßt erste Vermutungen aufkommen und die ersten Töne machen es hundertprozentig klar - Sleaze Rock. Glücklicherweise sind BANG TANGO nicht ganz so förchterlich wie man vermuten könnte. Verwandtschaft zu GUNS N' ROSES können BANG TANGO zwar nicht leugnen, aber aufgrund ihrer weitreichenden Einflüße, die von Southern Rock bis zum Funk gehen, behält ihr Stil eine gewisse Frische und lässt BANG TANGO nicht zum Rip-off werden. Mich hauen BANGO TANGO zwar nicht von dem berühmten Hocker, aber an Songs wie ›Someone Like You‹ oder ›Breaking Up A Heart Of Stone‹ finde auch ich etwas Gefallen.

annehmbar 10


Stefan Glas

 
BANG TANGO im Überblick:
BANG TANGO – Psycho Cafe (Rundling-Review von 1989 aus Underground Empire 1)
BANG TANGO – News vom 24.07.2008
BANG TANGO – News vom 28.12.2008
BANG TANGO – News vom 15.07.2010
BANG TANGO – News vom 07.01.2013
BANG TANGO – News vom 21.05.2014
BANG TANGO – News vom 18.07.2014
BANG TANGO – News vom 15.11.2019
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here