UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 1 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → Lydia van Huston – »Promo-Demo '87«-Review last update: 11.09.2022, 21:54:59  

”UNDERGROUND EMPIRE 1”-Datasheet

Contents:  Lydia van Huston-Demo-Review: »Promo-Demo '87«

Date:  1988/'89 (created), 10.07.2000 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 1

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several later issues still available; find details here!

Comment:

Sie war eine Traumfrau. Und ihre beiden Songs waren so stark, daß man sie auch heute noch genüßlich hören kann.

Dennoch sollten wir schon in der nächsten UNDERGROUND EMPIRE-Ausgabe lesen, daß Lydia sich aus dem Musikbusiness zurückgezogen hatte, um den sleazigen und verglammten Wind in der Szene abflauen zu lassen.

Doch das angekündigte Comeback sollte leider nie erfolgen und wir müssen uns mit diesem Flashback und dem Hinweis, daß der Keyboarder der Band Tom Hale hieß, zufriedengeben.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

Lydia van Huston-Logo

Promo-Demo '87

Lydia van Huston-Photo

Es ist wirklich schade, daß nur zwei Songs auf diesem Demo stehen, denn diese beiden machen Appetit auf mehr! Rein vom Äußerlichen her könnte man Lydia in die Kategorie "Kleine dumme Blondine, die aufgrund körperlicher Vorzüge Karriere macht" stecken. Daß dem überhaupt nicht so ist, beweist Lydia mit diesem, wie schon erwähnt, leider zu kurzen Demo. ›Toy Soldier‹ und ›Forbidden Love‹ sind zwei ab­wechslungs­reiche Lieder mit Refrains, die sich schnell zu Ohrwürmern entwickeln. Da die Lady zudem noch sehr gut singt, dürfte das oben genannte Vorurteil entkräftet sein - ob ihr Stimmumfang wirklich vier Oktaven beträgt, wie im Info angegeben, sei dahingestellt und interessiert eh nicht. Für den instrumentalen Part hat sich Lydia vier Könner an Land gezogen, die sich in L.A. schon eines gewissen Namens rühmen können: Drummer Jeff Swisstack veröffentlichte mit FORCE TEN zwei LPs, Bassist Mick Adrian spielte zusammen mit Jake E. Lee in einer der ersten RATT-Besetzungen, Gitarrist Brant Biles konnte durch seine Arbeit bei Valley Arts auf sich aufmerksam machen und sein Kollege Kenny Sanders kann sich immerhin G.I.T.-Absolvent nennen.

Allerdings gehört dieses Line-up inzwischen der Vergangenheit an, und Lydia steht momentan allein da. Ich würde dennoch meine letzten Kröten darauf verwetten, daß sie sich eines Tages zu den Großen zählen kann. Wer jetzt Feuer gefangen, sollte mich nicht der Brandstiftung beschuldigen, sondern bei:

wegen eines Feuerlöschers nachfragen.


Stefan Glas

 
Lydia van Huston im Überblick:
Lydia van Huston – Promo-Demo '87 (Demo-Review von 1989)
Lydia van Huston – US Metal Vol. 3-Special
Lydia van Huston – ONLINE EMPIRE 44-"Portrait"-Artikel
Lydia van Huston – News vom 01.06.1990
andere Projekte des beteiligten Musikers Lydia Van Huston:
siehe auch: Lydia Van Houston singt das "Love Theme" im Film "Caligula"
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here