UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Y-Files »UE« → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → MEDICINE MAN – »Changes!«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  MEDICINE MAN-Demo-Review: »Changes!«

Date:  1994 (estimated, created), 09.02.2009 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  post-UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  unreleased

Reason:  medium missing

Task:  publish

Comment:

Die Truppe war im August/September 1990 von Sänger und Gitarrist Andy Mitchell gegründet worden, nachdem er sich von seiner vorhergehenden Band wegen künstlerischer Differenzen getrennt hatte. Dort hatte er schon mit Basser Martin Jeffery zusammengespielt, der ihn dann auch zu MEDICINE MAN lotste. Die beiden Jungs aus Canterbury in der englischen Grafschaft Kent fand dann in David Eales aus Bournemouth in Dorset den geeigneten Drummer. Inwiefern die Kapelle nach diesem Tape weitere Aufnahmen anfertigte, entzieht sich leider meiner Kenntnis.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

MEDICINE MAN-Logo

Changes!

Es scheint wieder Mode zu werden, antik angehauchten Heavy Metal zu machen, wie er früher von ACCEPT oder STEELER so genial produziert wurde. Die MEDIZINMÄNNER aus England hauen auch mal so einfach in diese Kerbe, doch schon vor vielen Jahren, als oben genannte Bands in aller Munde waren, gab es auch viele, die versucht haben, den Metal zu kopieren und haben kläglich dabei versagt. Nun, MEDICINE MAN scheint mir fast auch einer dieser Kandidaten zu werden. Irgendwie klingt alles phantasielos, abgegriffen. Die Stimme ist penetrant nervig, und manchmal habe ich den Eindruck, hier werd' ich doch vereimert. Tut mir leid, um diese Band wirklich ernstzunehmen, sollte das Demo etwas ernstzunehmender die Qualitäten der Band zeigen.


Heinz-Günter Weber

 
MEDICINE MAN im Überblick:
MEDICINE MAN – Changes! (Demo-Review von 1994)
MEDICINE MAN – Demo 1993 (Demo-Review von 1994)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here