UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 2 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → FIG LEAF – Â»Fearless«-Review last update: 10.04.2021, 13:00:53  

last Index next
FIG LEAF-CD-Cover

FIG LEAF

Fearless

(7-Song-CD: Preis unbekannt)

Die haben doch echt einen an der Waffel! Nicht nur, weil sie sich einen abgespacten Namen wie FIG LEAF zugelegt haben, sondern auch wegen der Musik, die diese verwegenen Norweger machen: ein absolut disharmonisches, kakophonisches, ja geradezu grauenhaftes Klangerlebnis, das jedoch keineswegs auf StĂŒmperei basiert, sondern bei dem offensichtlich pure Absicht dahintersteckt. Das Resultat ist sozusagen FreeKnatterChaos-Rock mit Methode. Unter'm Strich bleibt nur die Frage, wem die Band mit »Fearless« einen Gefallen tut, denn die Geschichte ist dermaßen unhörbar, daß man es wirklich niemand ans Herz legen kann und man nur schwer feststellen kann, ob musikalische Substanz dahintersteckt, dermaßen wehren die KlĂ€nge sich, in den Gehörgang einzudringen. Zwar hat man immer wieder mal 'ne schöne Melodie zu bieten, die aber nur eine Ausrede zu sein scheint, um dann im nĂ€chsten Moment mit einem völlig zersĂ€gten Saxophon diesen Ansatz gleich wieder zu zerschmettern oder mit einer verflöteten Flöte daherzuflöten, daß einem jede Lust flöten geht. Wie ich das 32minĂŒtige TitelstĂŒck, das in acht Parts unterteilt ist, ĂŒberhaupt ĂŒberlebt habe, weiß ich bis heute noch nicht...

martikv@stud.ntnu.no

aage.skar@skipnes.no

fig my leaf...


Stefan Glas

 
FIG LEAF im Überblick:
FIG LEAF – Fearless (Do It Yourself)
andere Projekte des beteiligten Musikers Peter Beck:
ATROX (N) – Orgasm (Rundling)
GRIFFIN (N) – News vom 24.05.2004
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

† Wir gedenken Banner Thomas, heute vor 4 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung ĂŒber das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier