UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 2 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → CENTURY (D) – »The Secret Inside«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

CENTURY (D) – The Secret Inside

USG RECORDS/EAST WEST

Hinter dem Namen CENTURY verbirgt sich ein Projekt, das CREMATORY-Drummer Markus Jüllich ins Leben gerufen hat. Gemeinsam mit den beiden ehemaligen Mitgliedern der Corecombo SHIT FOR BRAINS, dem Keyboarder Gernot Leinert (der zudem Studiomusiker und Arrangeur ist) und Michael Rohr (der schon auf der neuen CREMATORY »Act Seven« die Cleanvocals beigesteuert hatte), widmet er sich dem Crossover etwas anderer Couleur: Bei CENTURY verschmelzen dunkle Elemente aus Gothic, Dark Wave oder gar Death Metal mit poppigen Klängen.

Bereits auf der '98er Demo-CD »Lost« konnte dieser Mix gute Resonanzen erzielen. Auf dem Full Length-Debüt »The Secret Inside« ist der CENTURY-Sound besser ausgefeilt zu bewundern: Die Nummern von »Lost« haben den letzten Schliff erhalten und es wurden tolle Neukompositionen addiert: Der Opener ›Here Is The Rain‹ überfällt den Hörer vom ersten Takt an und läßt ihn nicht mehr aus seinem melodischem Griff. Ebenso hat man eine wirklich gelungene Interpretation des ULTRAVOX-Hits ›Dancing With Tears In My Eyes‹ geschaffen, die sich geradezu maßgeschneidert ins Repertoire von CENTURY einfügt.

Leider schwächelt die CD gegen Ende ein wenig - ansonsten wäre eine höhere Punktewertung drin gewesen.

beeindruckend 13


Stefan Glas

 
CENTURY (D) im Überblick:
CENTURY (D) – The Secret Inside (Rundling-Review von 2000)
CENTURY (D) – ONLINE EMPIRE 6-"Living Underground"-Artikel
CENTURY (D) – News vom 23.03.2003
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here