UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 22 → Review-Ăśberblick → Rundling-Review-Ăśberblick → Jon Lord – Â»Beyond The Notes«-Review last update: 11.01.2020, 00:54:14  

last Index next

Jon Lord – Beyond The Notes

CAPITOL RECORDS

Kleine Geschichtsstunde: Jon Lord, die "graue Eminenz" des Hard Rock, hat sich im Laufe der Jahre 2001 und 2002 endgültig von DEEP PURPLE losgesagt. 2003 hat er hauptsächlich mit dem Aufführen von orchestralen Werken verbracht, als Gast bei der australischen Version seines »Concerto For Group and Orchestra« (im Original mit DEEP PURPLE 1969 bzw. 1999/2000) oder seinem neuen Stück (mit Pianist statt Band) "Boom of the Tingling Strings" (nicht auf Konserve erhältlich). Die Arbeit mit Orchester ist ihm also wirklich ernst. Schon in den 70ern hatte er es mehrfach versucht und nach dem Concerto kamen innerhalb von vier Jahren gleich drei Versionen der "Gemini Suite", dann folgte 1976 das Studioalbum »Sarabande« (Variationen barocker europäischer Tänze). Das letzte Solowerk »Pictured Within« (ein sehr ruhiges, romantisches Album) wurde 1999 nicht mit einem großen Orchester, sondern mit kleinem Streichquartett und einzelnen Rockmusikern aufgenommen. Die Stimmen sowie Drummer und Percussionist sind auch auf »Beyond The Notes« wieder zu hören.

Alle vorherigen Soloalben (inklusive der hier nicht genannten) haben eines gemeinsam: Sie wirken wie aus einem StĂĽck gegossen - und sind jeweils etwas ganz Neues. Das ist beim aktuellen Album leider nicht der Fall. Irgendwie wirken die meisten VersatzstĂĽcke bekannt - es kommt kein "Wow-Feeling" auf.

Das erste Stück (›Miles Away‹) ist tatsächlich vom letzten Album übriggeblieben und wird aus welchen Gründen auch immer erst jetzt veröffentlicht. Das letzte Stück (›Music For Miriam‹, gewidmet Jons verstorbener Mutter) wurde verlängert und für ein großes Orchester arrangiert. Auch die Gesangsstücke (›One From The Meadow‹ mit Sam Brown, ›November Calls‹ mit Miller Anderson und ›The Sun Will Shine Again‹ mit Ex-ABBA-Sängerin Frida) hätten problemlos auf das vorherige Album gepaßt. Die Stimmen von Jons langjährigen Weggefährten Sam und Miller sind natürlich wieder genial - so wurden die Songs auch schnell zu meinen Lieblingen. Mit Frida geht es mir da nicht so, meiner Meinung nach hat sie nämlich keine unverwechselbare Stimme - und die Marketing-Strategie, daß dieser "Der Titel sagt alles"-Song nun ihr Comeback auf die Bühne nach schweren Schicksalsschlägen ist, geht mir ziemlich auf die Nerven.

Da gibt es Schicksalsschläge, die etwas weniger pathetisch behandelt werden (und auf den drei bisher stattgefundenen Konzerten durchaus mit Spaß aufgeführt wurden). So ist ›I'll Send You A Postcard‹ dem 2001 an Krebs verstorbenen Tony Ashton gewidmet, mit dem Jon seit 1970 immer wieder musikalische Projekte verwirklicht hatte. Und ›A Smile When I Shook His Hand‹ ist eine Erinnerung an den ebenfalls 2001 an Krebs verstorbenen George Harrison (mit dem Jon zwar kaum gearbeitet hat, aber auch viele Jahre befreundet war). Beide Songtitel erschließen sich erst durch die Texte im Booklet beziehungsweise den Interviews und Ansagen - rein musikalisch gehören sie eindeutig zu der "leichteren Ware".

Ebenfalls mit tieferem Sinn behaftet ist das zweite Stück ›De profundis‹, das die Loslösung von DEEP PURPLE behandelt. Fans werden leicht die eine oder andere Anspielung erkennen - da sie jeweils nur wenige Takte lang sind, sind wirklich nur für Kenner leicht zu identifizieren. Ein Querschnitt durch Jons bisheriges Schaffen. ›The Telemann Experiment‹ geht dort noch ein paar Schritte weiter und läßt nicht nur Georg Phillip Telemann (1681-1767) aufleben, sondern hat als zweite Inspirationsquelle laut eigener Aussage schwedische Volksmusik... ›Cologne Again‹ (in Köln wurden sowohl »Beyond The Notes« als auch »Pictured Within« aufgenommen) sei der Vollständigkeit auch genannt. Auch hier gibt es einen Durchmarsch durch verschiedene Stile; DEEP PURPLE-Fans werden sich vor allem über die kurze Passage mit Hammond-Orgel freuen. Mir persönlich klingt das Stück zu sehr nach einem Versuch, kommerziell zu sein.

Auch nach x-fachem Hören bin ich mir immer noch nicht sicher, welche Note ich dem Album geben soll - je nach Tageslaune schwanke ich zwischen 16 und 11...

http://www.jonlord.org/


Catrin Thul

 
Jon Lord im Ăśberblick:
Jon Lord – Beyond The Notes (Rundling)
Jon Lord – Concerto For Group And Orchestra (Rundling)
Jon Lord – Gemini Suite (Re-Release)
Jon Lord – ONLINE EMPIRE 21-"Living Underground"-Artikel
Jon Lord – ONLINE EMPIRE 23-"Eye 2 I"-Artikel: »Beyond The Notes - Live«
Jon Lord – ONLINE EMPIRE 41-"Living Underground"-Artikel
Jon Lord – News vom 03.07.2007
Jon Lord – News vom 22.11.2010
Jon Lord – News vom 23.05.2011
Playlist: Jon Lord-Album »Concerto For Group And Orchestra« in "Jahrescharts 2012" auf Platz 3 von Stefan Glas
Playlist: Jon Lord-Album »Pictured Within« in der Kategorie "aktuelle Faves" auf Platz 2 von Thomas Heyer
andere Projekte des beteiligten Musikers Miller Anderson:
MILLER ANDERSON BAND – ONLINE EMPIRE 47-"Eye 2 I"-Artikel: »Live At Rockpalast 2010«
SPENCER DAVIS GROUP – ONLINE EMPIRE 27-"Living Underground"-Artikel
JON LORD BLUES PROJECT – News vom 08.08.2011
THE BRITISH BLUES QUINTET – News vom 01.12.2007
siehe auch: Musik von T. REX im Film "Drive Angry"
andere Projekte des beteiligten Musikers Sam Brown:
George Harrison – Brainwashed (Rundling)
siehe auch: Musik von George Harrison im Film "Haben Sie das von den Morgans gehört?"
siehe auch: Musik von George Harrison im Film "Patch Adams"
andere Projekte des beteiligten Musikers Jonathan Douglas "Jon" Lord:
DEEP PURPLE – 1990-1996 (Rundling)
DEEP PURPLE – Graz 1975 (Rundling)
DEEP PURPLE – Hard Road: The Mark 1 Studio Recordings 1968-69 (Re-Release)
DEEP PURPLE – Long Beach 1971 (Rundling)
DEEP PURPLE – Machine Head (40th Anniversary Edition) (Re-Release)
DEEP PURPLE – Purpendicular (Rundling)
DEEP PURPLE – This Time Around (Rundling)
DEEP PURPLE – Total Abandon - Australia '99 (Re-Release)
DEEP PURPLE – ONLINE EMPIRE 14-"Eye 2 I"-Artikel: »Concerto For Group And Orchestra«
DEEP PURPLE – ONLINE EMPIRE 19-"Eye 2 I"-Artikel: »Inside DEEP PURPLE 1969-1973«
DEEP PURPLE – News vom 13.03.2002
Soundcheck: DEEP PURPLE-Album »Slaves And Masters« im "Soundcheck Metal Hammer 21-22/90" auf Platz 10
Playlist: DEEP PURPLE in der Kategorie "All-Time-Faves" auf Platz 1 von Thomas Heyer
Playlist: DEEP PURPLE-Liveshow Luxemburg, Place Guillaume 13.10.2000 in "Jahrescharts 2000" auf Platz 5 von Stefan Glas
siehe auch: DEEP PURPLEs ›Burn‹ als Musik im Film "Almost Famous"
siehe auch: DEEP PURPLEs ›Smoke On The Water‹-Riff als Bestandteil der Storyline des Films "Kiss & Kill "
siehe auch: Musik von DEEP PURPLE im Film "Dark Shadows"
siehe auch: Musik von DEEP PURPLE im Film "Machine Gun Preacher"
siehe auch: Musik von DEEP PURPLE im Film "Twister"
siehe auch: Musik von DEEP PURPLE in einer Episode der dreizehnten Staffel der TV-Serie "Die Simpsons"
Ian Gillan – Gillan's Inn (Rundling)
Hardin & York – ONLINE EMPIRE 24-"Eye 2 I"-Artikel: »Wind In The Willows - The Concert«
George Harrison – Brainwashed (Rundling)
siehe auch: Musik von George Harrison im Film "Haben Sie das von den Morgans gehört?"
JON LORD BLUES PROJECT – News vom 08.08.2011
Cozy Powell – Octopuss (Re-Release)
Cozy Powell – The Drums Are Back (Re-Release)
ROCK AID ARMENIA – News vom 09.12.2010
THE MEEK – News vom 27.10.2003
THE RAGE – News vom 20.10.2003
THE RAGE – News vom 27.10.2003
WHITESNAKE – Live In 1984 - Back To The Bone (Rundling)
WHITESNAKE – Lovehunter (Re-Release)
WHITESNAKE – Ready An' Willing (Re-Release)
siehe auch: Musik von WHITESNAKE in einer Episode der 17. Staffel der TV-Serie "Die Simpsons"
WHOCARES – News vom 27.04.2011
siehe auch: EhrendoktorwĂĽrde fĂĽr Jon Lord
siehe auch: Erster öffentlicher Auftritt von Jon Lord seit Krebsdiagnose
siehe auch: Jon Lord & Anna Phoebe grĂĽnden neue, noch unbenannte Band
siehe auch: Jon Lord als Darsteller im Film "Wasser - Der Film"
siehe auch: Jon Lord auf dem Wege der Besserung
siehe auch: Jon Lord hält Vorlesung an der Universität in Glasgow
siehe auch: Jon Lord leidet an Krebs
siehe auch: Jon Lord verstirbt am 16. Juli 2012
siehe auch: Musik von Jon Lord wird in Hagen aufgefĂĽhrt
andere Projekte des beteiligten Musikers Anni-Frid "Frida" Lyngstad:
ABBA – Waterloo (Re-Release)
siehe auch: ABBA als Bestandteil der Storyline des Films "Mr. Deeds"
siehe auch: ABBA als Bestandteil der Storyline in zwei Episoden der fĂĽnften Staffel der TV-Serie "American Dad!"
siehe auch: ABBA-Song ›Waterloo‹ als Bestandteil der Storyline einer Episode der siebten Staffel der TV-Serie "Die Simpsons"
andere Projekte des beteiligten Musikers Pete York:
Hardin & York – ONLINE EMPIRE 24-"Eye 2 I"-Artikel: »Wind In The Willows - The Concert«
JON LORD BLUES PROJECT – News vom 08.08.2011
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

† Wir gedenken Peter Bardens, heute vor 18 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier