UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 21 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → TRY REDEMPTION – »Confessions Of A Tortured Soul«-Review last update: 12.08.2022, 06:52:50  

last Index next

TRY REDEMPTION

Confessions Of A Tortured Soul

(9-Song-CD-R: 12,- US-Dollar)

Musikgewordene Brutalität scheint die Domäne von TRY REDEMPTION zu sein. Auf ihrer Debutscheibe mit dem bedeutungsschwangeren Titel »Confessions Of A Tortured Soul« zeigt das Quintett aus dem Bundesstaat Colorado, daß man Aggressionen derart packend in Musik umwandeln kann, ohne dabei in sinnloses Geknüppel zu verfallen und, so nebenbei bemerkt, es auch vermeiden kann, in eine Nische eingeordnet werden zu müssen.

Egal, ob die Amis das Gaspedal gnadenlos durchdrücken, um dabei vor allem gitarrentechnisch ein wenig an SLAYER zu erinnern, im mittleren Tempo Druck machen, wie in ›Fuck Redemption‹, oder das Tempo gar so weit drosseln, daß man meint, groovigen, europäischen Todesmetall zu vernehmen, es wird niemals vergessen, durch geschickt eingestreute Breaks für Abwechslung zu sorgen. Dadurch verleihen die Amis ihren Songs auch jenen Charakter, der TRY REDEMPTION von zahlreichen anderen Formationen herausragen läßt.

Die Stimme von Chris Walker paßt sich ebenso den vorherrschenden Verhältnissen an, man merkt dem Kerl auch an, wie sehr er sich mit den lyrischen Ergüssen identifizieren kann. TRY REDEMPTION vereinen Energie, Aggression und Spieltechnik zu einer sehr gefälligen Einheit, Auftritte dieser Formation sind mit Sicherheit einem Sauna-Besuch gleichzusetzen, denn schon beim Hören dieser CD gerät man gehörig ins Schwitzen.

http://www.tryredemption.com/

tryredemption@hotmail.com

Saunabesuch


Walter Scheurer

 
TRY REDEMPTION im Überblick:
TRY REDEMPTION – Confessions Of A Tortured Soul (Do It Yourself-Review von 2004)
TRY REDEMPTION – Prey For Us Sinners (Do It Yourself-Review von 2006)
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here