UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 21 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → SHRINE OF SCARS – »Violence Is The Answer«-Review last update: 27.11.2021, 23:56:11  

last Index next

SHRINE OF SCARS – Violence Is The Answer

DISFIGURED RECORDS/TWILIGHT

Im Infozettel der Plattenfirma werden als Vergleich das Frühwerk von KREATOR, DARK ANGEL und VIKING herangezogen, womit der Verfasser besagter Zeilen verdammt recht hat. SHRINE OF SCARS aus Kalifornien haben sich dem derben Thrash Metal verschrieben und wissen dabei zu gefallen. Zwar existiert die Band in der aktuellen Besetzung erst seit 2002, doch einige Musiker waren bereits zuvor unter dem Namen THIRSTY FOR BLOOD aktiv und konnten sich in der Heimat einen guten Ruf erspielen, was offenbar vor allem auf die Live-Shows der Amis zurückzuführen ist, die mit jeder Menge "Beiwerk" wie Feuer und Kunstblut aufgefettet waren.

»Violence Is The Answer« überzeugt in erster Linie durch brutales Riffing, mächtige Double-Bass-Attacken und der zur Musik passenden deftigen Stimme von David Leyva, der so auch für den Brückenschlag zum Death Metal verantwortlich zeichnet. Die lyrischen Ergüsse sind zwar nicht gerade gewaltfrei oder lebensbejahend, aber derlei musikalischen Brutalitäten bedürfen geradezu ebensolcher Texte.

Wer sich ein Werk im Stil der genannten Formation zulegen möchte, ist hier bestens beraten.

http://www.shrineofscars.com/

gut 11


Walter Scheurer

 
SHRINE OF SCARS im Überblick:
SHRINE OF SCARS – Violence Is The Answer (Rundling-Review von 2004)
andere Projekte des beteiligten Musikers James McLeod:
ASHES OF ICONS – News vom 03.04.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Jon Wells:
ASHES OF ICONS – News vom 03.04.2007
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor dreißig Jahren!
Button: hier