UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 21 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → NOCTA (GR) – Â»Come Out Wherever You Are!«-Review last update: 11.04.2021, 19:51:58  

last Index next

NOCTA (GR)

Come Out Wherever You Are!

(4-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Mit einem markigen "Welcome You Metal Worshipers" begrüßt uns die Webpage der griechischen Band NOCTA. Ehrlich gesagt wird man dadurch eher ein wenig fehlgeleitet, denn mit dem erwarteten True Metal haben die vier Songs dieser CD sehr wenig am Hut. Viel eher wird dem Zuhörer Song für Song klar, daß die Griechen zahlreiche Einflüsse aus den 70er und 80er Jahren zu einer sehr eigenwilligen, ja fast schon obskuren Melange verarbeiten. Der Opener ›Wicked Woman‹ hätte auch als BLACK SABBATH-Song der Ozzy-Ära durchgehen können, während Sänger Stavros J. in ›Beam Of Light‹, einem weiteren eher klassisch orientierten Rocksong, die Querflöte ausgepackt, was unweigerlich an JETHRO TULL erinnert. Die doppelläufigen Gitarrenspielereien der Herren Ares und Kostas versprühen ein wenig den Charme von rauheren THIN LIZZY, was aber kein Novum in der Szene mehr darstellt. Dazu gesellen sich aber nicht nur Elemente aus dem Heavy Rock der 80er, sondern auch eine Menge Anleihen aus dem traditionellen Metal.

»Come Out Wherever You Are!« ist somit eine sehr abwechslungsreiche Zeitreise in die Historie der Rockmusik geworden, wobei der Metal-Anteil aber doch so groß ist, daß die Begrüßungsworte der Webpage doch wieder Sinn machen...

http://www.nocta.org/

nocta@nocta.org

Zeitreise


Walter Scheurer

 
NOCTA (GR) im Überblick:
NOCTA (GR) – Come Out Wherever You Are! (Do It Yourself)
NOCTA (GR) – Wicked Woman (Rundling)
NOCTA (GR) – News vom 29.06.2007
NOCTA (GR) – News vom 13.01.2011
andere Projekte des beteiligten Musikers Kostas Kyriakopoulos:
NIGHTFALL (GR) – News vom 30.03.2005
NIGHTFALL (GR) – News vom 09.02.2010
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

Update-Infos via Facebook gewünscht? Jederzeit!
Button: hier