UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 20 → Review-Überblick → Re-Release-Review-Überblick → SPIHA – »Egoreactor«-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  

last Index next

SPIHA – Egoreactor

NIBELUNG RECORDS/PHONO KUNDEN SERVICE

Bis dato war das 2003er Full Length-Debut »Egoreactor« von SPIHA, der neuen Band des ehemaligen HIM-Drummers, der sich heuer Ringo Deathstarr nennt, nur in Finnland erhältlich, doch jetzt machen NIBELUNG RECORDS die Scheibe auch dem restlichen Europa zugänglich. Jedoch sollte man von SPIHA dem "Drummerursprung" zum Trotz kein gotisches Geschmachte erwarten, sondern Rotzrock, mit einem wenig Stonerflair und einer ordentlichen Portion Seventies.

http://www.spiha.net/


Stefan Glas

 
SPIHA im Überblick:
SPIHA – Egoreactor (Re-Release-Review von 2004)
SPIHA – Egoreactor (Rundling-Review von 2003)
andere Projekte des beteiligten Musikers Juhana "Pätkä/Ringo Deathstarr" Rantala:
DIVINE:DECAY – News vom 10.06.2003
HIM (SF) – Greatest Lovesongs Vol. 666 (Rundling-Review von 1998)
HIM (SF) – ONLINE EMPIRE 2-Interview
siehe auch: HIM-Version der Chris Isaac-Nummer ›Wicked Game‹ in einer Episode der fünften Staffel der TV-Serie "Smallville"
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Rockendes Filmreview gefällig?
Button: hier