UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 19 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → ORATORIO – »The Reality Of Existence«-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  

last Index next

ORATORIO – The Reality Of Existence

RIVEL RECORDS (Import)

ORATORIO, übersetzt "Betsaal", scheint der perfekte Name für eine White Metal-Kapelle zu sein; viel wichtiger ist jedoch die Tatsache, daß die fünf Finnen nicht nur die Gebetsmühlen, sondern vor allem die Äxte ordentlich kreisen lassen: Auf ihrem ersten Full Length-Album spielen ORATORIO Metal im Stile von HAMMERFALL ohne deren Pathos; stattdessen haben sie ein wenig finnische Seele in die Songs fließen lassen; in Songs, die durch die Bank stark ausgefallen sind. Einzig der balladeske Hymnus an das Jesuskind ›Taivaallinen Jerusalem‹ ist zu schmalzig ausgefallen; außerdem kommt Sänger Joel Hekkala bei zwei Songs kurzfristig ins Schlingern, während er ansonsten die Scheibe mit seiner kraftvollen und farbenfrohen Stimme belebt. Deshalb heißt die Devise zugreifen und zwar bei:

JUST FOR KICKS
Forsthof Julianka
D - 25524 Heiligenstedten

http://www.justforkicks.de/

info@justforkicks.de

Weitere Gebetsstunden gibt es online:

http://www.oratoriometal.com/

oratorio@oratoriometal.com

beeindruckend 13


Stefan Glas

 
ORATORIO im Überblick:
ORATORIO – The Reality Of Existence (Rundling-Review von 2004)
ORATORIO – News vom 25.12.2007
ORATORIO – News vom 14.06.2009
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Wir gedenken Mel Pritchard, heute vor 18 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier