UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 18 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → ORKRIST – Â»Grond«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

ORKRIST – Grond

KRV RECORDS/FORENSICK MUSIC/TWILIGHT

BLIND GUARDIAN on Schwarzbier meets DIMMU BORGIR on LindenblĂŒtenhonig. Dies ist die Rezeptur, nach der die Slowaken ORKRIST ihre »Grond«-Scheibe gebraut haben. Will heißen, uns erwartet hier Gothic Metal, der bis in Black Metal-Regionen ausschweift, doch dank der Stimme und der Flöte von Lydia immer wieder ins normal- bis gotischmetallische Spektrum zurĂŒckbugsiert wird. Obgleich keiner der Songs deutlich heraussticht, ist die Scheibe stark genug, daß man sie auch nach mehreren DurchlĂ€ufen als angenehmes Hörerlebnis empfindet. Textlich bewegt sich die Platte in Tolkiens Welt Mittelerde - wie man schon anhand des Bandnamens mutmaßen konnte; schließlich ist "Orkrist", der Orkspalter, eine Waffe, die Bilbo und Gandalf auf ihren Wanderungen finden und die die Eigenschaft besitzt, daß sie zu schimmern beginnt, wenn Orks in der NĂ€he sind. Es wird jedoch nicht verraten, ob die ORKRIST-CD zu leuchten beginnt, wenn sie sich dem Laser eines CD-Players nĂ€hert. Das mĂŒĂŸt Ihr schon selbst herausfinden!

http://orkrist.nfo.sk

orkrist@centrum.sk

gut 10


Stefan Glas

 
ORKRIST im Überblick:
ORKRIST – Grond (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers Miroslav "Pyros" Skultéty:
GALADRIEL (SK) – News vom 26.11.2004
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Mithilfe bei der Altpapierverwertung? Die letzten gedruckten UNDERGROUND EMPIRE-Exemplare! Infos:
Button: hier