UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 18 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → DARK EMBRACE (E) – »Bitter End«-Review last update: 24.10.2021, 19:38:38  

last Index next

DARK EMBRACE (E)

Bitter End

(4-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Was sich zunächst ganz gut anläßt, erleidet leider recht schnell einen Plattfuß: Die Spanier DARK EMBRACE mischen Doom, Death, Dark Wave und Progressive auf interessante Weise zusammen, so daß der Opener zunächst sehr verheißungsvoll, bevor man nach etwa der Hälfte des Songs feststellen muß, daß die Nummer zu langatmig geraten ist. Im weiteren Verlauf der Demo-CD entdeckt man darüber hinaus einige schwache Kompositionen, so daß der Reiz von DARK EMBRACE fast komplett flötengeht. Es mag sein, daß der schlechte Sound nicht förderlich für den Gesamteindruck ist, jedoch macht »Bitter End« deutlich, daß bei DARK EMBRACE noch eine Menge Entwicklungsarbeit zu leisten ist, positive Ansätze jedoch sehr wohl zu beobachten sind.

http://www.darkembrace.tk/

Promo@dark_embrace.zzn.com

sweet begin


Stefan Glas

 
DARK EMBRACE (E) im Überblick:
DARK EMBRACE (E) – Bitter End (Do It Yourself)
DARK EMBRACE (E) – News vom 19.08.2006
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

Wir gedenken Greg "Elk" Pearson, heute vor 5 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier