UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 18 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → CLOVEN BLADE – »Cloven Blade«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

CLOVEN BLADE

Cloven Blade

(10-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Die ultimative New Wave Of British Heavy Metal-Truppe? Immerhin macht es den Anschein, als sei ihr Name aus den beiden NWoBHM-Truppen CLOVENHOOF und TOKYO BLADE zusammengebastelt worden. Doch diese Vermutung trifft nicht ganz des Pudels Kern. Wenn man zu den unbestreitbaren New Wave Of British Heavy Metal-Elementen noch deutliche Teutonen-Metal-Einflüsse von klassisch (à la ACCEPT) bis true (im Sinne von WIZARD & Co.) hinzufügt, liegt man schon deutlich besser. Die Truppe hatte offensichtlich die Absicht ein Full Length-Werk zu schaffen, denn man hat zehn Songs eingespielt, unter denen sich jedoch einige befinden, die man besser noch ein wenig zurechtgestutzt hätte. Außerdem muß man feststellen, daß Sänger Ash Lee Blade zu schnell an die Grenzen seiner stimmlichen Möglichkeiten stößt. Daher können CLOVEN BLADE trotz einiger sehr gelungener Passagen noch nicht in Gänze überzeugen.

rkerr74@sympatico.ca

and the flash of the...


Stefan Glas

 
CLOVEN BLADE im Überblick:
CLOVEN BLADE – Cloven Blade (Do It Yourself-Review von 2004)
unter dem späteren Bandnamen ASH LEE BLADE:
ASH LEE BLADE – News vom 25.01.2012
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here