UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 18 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Split – Â»IR8 vs. SEXOTOURICA«-Review last update: 20.11.2019, 14:21:23  

last Index next

Split – IR8 vs. SEXOTOURICA

CHOPHOUSE RECORDS/SURFDOG INC./SONY MUSIC IMPORT SERVICE

Weiter geht es mit der Betrachtung, womit unterbeschĂ€ftigte Musiker von etablierten Bands sich die Zeit vertreiben. Wie schon bei PAPA WHEELIE haben wir es in diesem Falle gleich mit zwei Projekten von Jason Newstedt zu tun, die sich IR8 beziehungsweise SEXOTOURICA nennen. Jason war dabei stets fĂŒr Baß und Gesang zustĂ€ndig und die Drums wurden jeweils von EXODUS-Schlagwerker Tom Hunting bedient. Der Gitarrist war im Falle IR8 Devin Townsend (von STRAPPING YOUNG LAD und THE DEVIN TOWNSEND BAND, höhöhö...) und im Falle SEXOTOURICA Andreas Kisser von SEPULTURA. Was schon bei PAPA WHEELIE nicht gerade begeisternd war, wird hier beileibe nicht besser: Die insgesamt sechs Songs kann man großteils nur als sinnlosen Krach bezeichnen. Es ist gar so schlimm, daß man am Ende der CD den Opener â€șColossusâ€č als einzig hörbares Erlebnis einstuft, obgleich er zu Anfang nur fĂŒr Stirnrunzeln sorgen konnte.

Kurz gesagt: Diese CD ist der Beweis, daß auch bekannte Musiker mit nachweislich vorhandenem Talent jede Menge Mist zusammenspielen können (ĂŒber die Entstehungsgeschichte, mögliche Hilfsmittel beziehungsweise die körperliche und/oder geistige Verfassung der Musiker kann man jeweils allenfalls Mutmaßungen anstellen...) Zudem wird mit Hilfe dieser Doppel-Null-Split-Digipack-CD erneut unterstrichen, daß nicht alles, was irgendwann mal aufgenommen wurde, auch wirklich veröffentlicht werden muß.


Stefan Glas

 
© 1989-2019 Underground Empire


last Index next

† Wir gedenken Makis "Baron Blood", heute vor 0 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung ĂŒber das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier