UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 17 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → DRASTIQUE – »Pleasureligion«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

DRASTIQUE – Pleasureligion

BEYOND...PROD. (Import)

Vor fünf Jahren veröffentlichte Chris Buchman ein exzellentes Album namens »Thieves Of Kisses«, das noch unter dem Bandnamen DRASTIC erschien. Allerdings konnte man zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich von einer Band sprechen, da Mainman Chris alles allein gestrickt hatte und einfach zwei Sängerinnen als Verstärkung angeheuert hatte. Mittlerweile wurde der Name zu DRASTIQUE gewandelt und man hat auch ein festes Line-up, da nun der ehemalige ENSOPH-Musiker Mahavira sowie die Sängerin Fay zur Band gehören. Musikalisch hat sich hingegen nicht allzu viel geändert, denn die Basis der drastiquen Musik ist nach wie vor der Gothic Metal, der dank des arg keifigen Gesangs von Chris gewisse CRADLE OF-Black-Züge erhält. Auf jeden Fall schafft man es mit diesem Rezept, die SANDRA-Trällernummer ›Maria Magdalena‹ derart zu entstellen, daß man sie definitiv nicht mehr wiedererkennen würde, wenn da nicht dieses kindische Keyboardthema wäre. Wenn man davon absieht, daß das arg synthetisch klingende Schlagzeug störend wirkt, ist »Pleasureligion« erneut ein gelungenes, melancholisches Album geworden.

http://www.drastique.com/

drastic@tin.it

beeindruckend 12


Stefan Glas

 
DRASTIQUE im Überblick:
DRASTIQUE – Pleasureligion (Rundling-Review von 2003)
DRASTIQUE – News vom 08.08.2012
unter dem ehemaligen Bandnamen DRASTIC:
DRASTIC – Thieves Of Kisses (Rundling-Review von 2000)
unter dem späteren Bandnamen DRASTISCH:
DRASTISCH – News vom 08.08.2012
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here