UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 16 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → BLACKMORE'S NIGHT – »Ghost Of A Rose«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

BLACKMORE'S NIGHT – Ghost Of A Rose

STEAMHAMMER/SPV

Es ist wohl an der Zeit, sich endgültig von den rockigen BLACKMORE'S NIGHT zu verabschieden. Auch die neue Platte »Ghost Of A Rose« hat kaum noch etwas mit den dynamischen, schwungvollen Anfängen von Ritchie Blackmores Mittelaltertrip zu tun. Der Großteil des Materials fließt hübsch und gefällig vorbei, kann aber nicht mehr diesen Widerhall erzeugen, den der Erstling »Shadow Of The Moon« noch erzielte. Lediglich der tolle Opener ›Way To Mandalay‹ sowie die wunderbare Coverversion von Joan Baez' ›Diamonds And Rust‹ stechen deutlich heraus, so daß BLACKMORE'S NIGHT für den Rock- und Metalfan immer weniger zu bieten hat, bei der großen Masse jedoch um so mehr Anklang finden wird.

http://www.blackmoresnight.com/

annehmbar 6


Stefan Glas

 
BLACKMORE'S NIGHT im Überblick:
BLACKMORE'S NIGHT – All Our Yesterdays (Rundling-Review von 2015)
BLACKMORE'S NIGHT – Fires At Midnight (Rundling-Review von 2001)
BLACKMORE'S NIGHT – Ghost Of A Rose (Rundling-Review von 2003)
BLACKMORE'S NIGHT – Past Times With Good Company (Rundling-Review von 2002)
BLACKMORE'S NIGHT – Shadow Of The Moon (Rundling-Review von 1998)
BLACKMORE'S NIGHT – Y-Files »UE«-"Eye 2 I"-Artikel: »Paris Moon«
BLACKMORE'S NIGHT – ONLINE EMPIRE 35-"Eye 2 I"-Artikel: »Paris Moon«
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here