UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → Online Empire 91 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → TOXICROSE – »In For The Kill«-Review last update: 20.05.2022, 17:47:01  

last Index next

TOXICROSE – In For The Kill

GOLDEN ROBOT RECORDS/SOULFOOD

Vor zehn Jahren ist diese Truppe mit ihrer selbsbetitelten EP erstmals auffällig geworden. Weniger jedoch aufgrund des darauf verewigten Mix aus Glam und Sleaze Rock sowie einer amtlichen Portion melodiösen Heavy Metal, als vielmehr durch ihr optisches Erscheinungsbild. Die vier Kerle schienen sich nämlich nicht ganz entscheiden haben zu können, ob sie nun eher die vom Punk inspirierten Sleaze Rocker darstellen wollen oder doch die Leder-Montur-Metaller. Dem nicht genug, zeigte sich das Quartett auf diversen Promobildern auch noch mit bleich geschmückten Gesichtern.

Daran hat sich nicht viel geändert, die Formation aus der schwedischen Hauptstadt scheint sich dieses Outfit als Erkennungsmerkmal ausgesucht zu haben.

Sehr wohl verändert hat sich bei TOXICROSE aber der musikalische Vortrag. Zum Positiven wohlgemerkt, denn der Vierer hat auf seinem zweiten Langeisen eine geballte Dosis Ohrwürmer unterbringen können. Stilistisch ist man dabei sogar noch breiter aufgestellt als zu Beginn der Karriere, Sleaze Rock (›Open Up 'N Bleed‹) und Heavy Metal (›Domination‹) dominieren jedoch das Geschehen. Durch die mitunter dezent düstere Atmosphäre (›Angel Down‹) drängt sich ein Vergleich zu den Landsmännern SISTER auf, die stimmig integrierten, vereinzelt auftretenden Industrial-Elemente lassen an das Frühwerk von SHOTGUN MESSIAH denken. Nicht zuletzt die nicht unähnliche Stimmlage sowie der mit jenem von Jocke Berg generell vergleichbaren Gesangsvortrag von Andy Lipstixx, sind es aber dennoch HARDCORE SUPERSTAR die als Referenz herangezogen werden.

Ob es TOXICROSE schaffen können, ähnlich erfolgreich zu werden? Abwarten. Unmöglich erscheint es jedenfalls nicht, denn es gibt in der Tat ungünstigere Voraussetzungen, um bei Sleaze-Fans anzukommen, als dieses Album.

http://www.toxicrose.org/

gut 11


Walter Scheurer

 
TOXICROSE im Überblick:
TOXICROSE – In For The Kill (Rundling-Review von 2022)
TOXICROSE – Toxicrose (Rundling-Review von 2013)
TOXICROSE – News vom 31.10.2012
andere Projekte des beteiligten Musikers "Andy Lipstixx":
LIPSTIXX'N'BULLETZ – News vom 31.10.2012
andere Projekte des beteiligten Musikers Michael "Mickey Sweet/TxR" Hosselton:
LIPSTIXX'N'BULLETZ – News vom 31.10.2012
SWEET CREATURE (S) – News vom 04.05.2016
andere Projekte des beteiligten Musikers Tom Wouda:
GEMINI FIVE – News vom 29.08.2009
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Eines der von Euch meistgelesenen Reviews im letzten Quartal (Platz 8):
Button: hier