UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 90 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Jay Jesse Johnson – »Man On A Mission«-Review last update: 29.01.2023, 21:40:36  

last Index next

Jay Jesse Johnson – Man On A Mission

GROOVEYARD RECORDS

Sein letztes Soloalbum »Set The Blues On Fire« machte mich 2015 auf diesen Musiker aufmerksam. In der Zwischenzeit hat der seit den 80er Jahren (in denen er unter anderem bei der kurzlebigen "Supergroup" DEADRINGER gemeinsam mit Szenegrößen wie Charlie Huhn und Dennis Dunaway tätig war) aktive Saitenkünstler auch mit der nach ihm benannten Band ein Album aufgenommen. Dieses war stilistisch jedoch nicht allzu weit von seiner üblichen Gangart entfernt, und basierte ebenfalls auf handgemachtem Blues Rock in erdiger Version.

Spätestens nach dem ersten Durchlauf seines neuen Drehers läßt sich daher mit bestem Wissen und Gewissen festhalten, daß dort, wo Jay Jesse Johnson draufsteht, nichts anderes als knallhart intonierter Blues Rock drin ist. So eben auch auf »Man On A Mission«, dem mittlerweile siebenten Album des aus dem Bundesstaat Indiana stammenden Kerls. Die in den "Cotton Run Studios" in Hamilton, Ohio zusammen mit Joe Romagnola aufgenommenen Tracks stammen allesamt aus der Feder des Protagonisten und lassen uns einmal mehr unverkennbar seine "Schule" vernehmen. Jay Jesse scheint den Blues quasi mit der Muttermilch verabreicht bekommen zu haben, und hat im Laufe seiner Entwicklung als Musiker auch bei Jimi Hendrix und der "British Blues Invasion" gut aufgemerkt.

Aber auch von späteren Saitenhelden wie Frank Marino und Stevie Ray Vaughn hat er sich offenkundig inspirieren lassen. Zudem ist eine offenkundige Boogie-Affinität erkennbar, so läßt etwa der Titeltrack an frühe ZZ TOP denken, während das kernige ›Rock The Blues‹ in bester FOGHAT-Machart aus den Boxen dröhnt.

Apropos dröhnen: Der Sound ist an sich zwar transparent und kommt gut ausgewogen daher, das Arbeitsgerät des Protagonisten ist aber merklich in den Vordergrund gemischt worden. Da ist auch gut so, denn diesem Mann bei der Arbeit zuzuhören, ist einfach eine Wonne! Saitenfetischisten werden ihr Glück finden und Jay Jesse Johnson nur zu gerne auf dieser "Mission" begleiten!

http://www.jayjessejohnson.com/

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
Jay Jesse Johnson im Überblick:
Jay Jesse Johnson – Man On A Mission (Rundling-Review von 2022 aus Online Empire 90)
Jay Jesse Johnson – Set The Blues On Fire (Rundling-Review von 2016 aus Online Empire 66)
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here