UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → Online Empire 91 → Review-Überblick → Re-Release-Review-Überblick → FASTER PUSSYCAT – »Babylon - The Elektra Years 1987-1992«-Review last update: 14.05.2022, 12:10:51  

last Index next

FASTER PUSSYCAT – Babylon - The Elektra Years 1987-1992 (4-CD-Box)

CHERRY RED RECORDS (Import)

Der Titel macht unmißverständlich klar, was auf den Interessenten mit dieser Box zukommt. Dazu wurden die ersten drei Studioalben der berühmt-berüchtigten US-Amerikaner sowie die 90er EP »Live And Rare« zusammengefaßt. Die CDs kommen einzeln im Pappcover, mit den seinerzeitigen Artworks daher. Dadurch ist zwar die Schrift verdammt klein ausgefallen, da die Trackliste aber auch auf der Box selbst noch einmal abgedruckt ist, verursacht das Lesen zum Glück keine großartigen Probleme.

Den Großteil der Nummern hat man aber als Fan ohnehin noch im Gedächtnis, und selbst wenn man sich schon längere Zeit nicht mehr mit der Frühphase der Wegbegleiter von GUNS N' ROSES, den L.A. GUNS und RATT beschäftigt hat, dürfte es beim Debut »Faster Pussycat«, auf dem unter anderem Sleaze-Klassiker wie ›Don't Change That Song‹, ›Bathroom Wall‹, ›Cathouse‹ oder ›Babylon‹ enthalten waren, sofort klingeln. Eigentlich ist es bis heute unverständlich, warum die Band damit nicht annähernd so erfolgreich werden konnte, wie der erwähnte "Wettbewerb".

Später lag es wohl daran, daß sich FASTER PUSSYCAT im Laufe der Zeit doch einigermaßen stilistisch veränderten. Schließlich war schon auf dem zweiten Dreher »Wake Me When It's Over« ein gehörige Portion Härte zu vernehmen, die den jugendlich-rotzigen Sleaze- und Glam-Charme des Erstlings substituierte. Die beiden Singles ›House Of Pain‹ und ›Poison Ivy‹ brachten dem Quintett seinerzeit zwar den kommerziell größten Erfolg ein, allerdings war es eben bereits 1989, und die gesamte L.A.-Szene hatte ihren Erfolgszenit bereits erreicht.

Die 1990 nachgereichte EP »Live And Rare« weiß zwar auch heute noch, durch ihren rauhen Charme zu gefallen, großartige Verkaufszahlen haben sich damals aber damit nicht mehr erzielen lassen. Insofern schade, denn retrospektiv betrachtet war die Energie der Darbietung des Fünfers schlicht mitreißend.

Das gelang FASTER PUSSYCAT mit »Whipped!« zwar auch noch, allerdings war die Truppe damit anno 1992 nur noch für eine eher überschaubare Masse an Fans von Interesse. Auch die Qualität der Songs hat im Laufe der Jahre nichts eingebüßt, dennoch konnten und können ›Nonstop To Nowhere‹, ›Madam Ruby's Love Boutique‹ oder ›Maid In Wonderland‹ hinsichtlich des Hit-Charakters eben nicht mit jenen charmant-schmutzigen Sleaze Rock-Knallern mithalten, mit der die "Miezekatzen" auf ihrem Debut begeistert haben. Daß sich die Band bald danach aufgelöst hat, dürfte jedoch weniger mit dem Business an sich zu tun gehabt haben, sondern eher darin begründet sein, daß der schon damals schwer von Industrial-Sounds beeindruckte Sänger Taime Downe fortan in dieser Richtung unterwegs sein wollte. Eine knappe Dekade später hat er es zwar auch wieder mit FASTER PUSSYCAT krachen lassen, an die Glanzzeiten der Frühzeit konnte die Formation seither aber nie wieder anknüpfen.

Generell läßt sich festhalten, daß »Babylon« als gelungene Zusammenstellung zu betrachten ist, für die man jedoch ein wenig knausrig mit Bonusmaterial umgegangen ist. So gibt es lediglich auf »Whipped!« vier Bonussongs zu hören, von denen die PUSSYCAT-Interpretation des später auch von Marilyn Manson gecoverten 70er-Tracks ›You're So Vain‹ (von Carly Simon) der wohl auffälligste ist. Dennoch eine coole Compliation einer leider bei uns seit jeher unterschätzen Band.

http://www.fasterpussycat.com/


Walter Scheurer

 
FASTER PUSSYCAT (Besetzung 1) im Überblick:
FASTER PUSSYCAT – Babylon - The Elektra Years 1987-1992 (Re-Release-Review von 2022)
FASTER PUSSYCAT – The Power & The Glory Hole (Rundling-Review von 2013)
FASTER PUSSYCAT – News vom 08.07.2009
siehe auch: FASTER PUSSYCAT als Bestandteil der Storyline in einer Episode der ersten Staffel der TV-Serie "Parker Lewis - Der Coole von der Schule"
andere Projekte des beteiligten Musikers Gustave "Taime Downe" Molvik, jr.:
THE NEWLYDEADS – News vom 19.04.2006
andere Projekte des beteiligten Musikers Brent Muscat:
ADLER'S APPETITE – News vom 09.03.2003
ADLER'S APPETITE – News vom 06.06.2003
ADLER'S APPETITE – News vom 21.07.2003
ADLER'S APPETITE – News vom 21.07.2003
ADLER'S APPETITE – News vom 19.05.2004
ADLER'S APPETITE – News vom 21.12.2005
Ron Keel – Metal Cowboy (Re-Release-Review von 2018)
L.A. GUNS – News vom 26.08.2003
L.A. GUNS – News vom 04.12.2003
LOVE/HATE – News vom 11.02.2002
SIN CITY ALL STARS – News vom 09.08.2007
SIN CITY SINNERS – News vom 29.10.2008
SIN CITY SINNERS – News vom 07.02.2012
SIN CITY SINNERS – News vom 07.02.2012
SIN CITY SINNERS – News vom 09.04.2012
SUKI JONES – News vom 09.03.2003
SUKI JONES – News vom 06.06.2003
siehe auch: Brent Muscat läßt sich für wohltätigen Zweck kahlrasieren
andere Projekte des beteiligten Musikers Eric Stacy:
ANGELS IN VEIN – News vom 29.05.2016
GYPSY PISTOLEROS – News vom 02.10.2007
© 1989-2022 Underground Empire


 
FASTER PUSSYCAT (Besetzung 2) im Überblick:
FASTER PUSSYCAT – Babylon - The Elektra Years 1987-1992 (Re-Release-Review von 2022)
FASTER PUSSYCAT – The Power & The Glory Hole (Rundling-Review von 2013)
FASTER PUSSYCAT – News vom 08.07.2009
siehe auch: FASTER PUSSYCAT als Bestandteil der Storyline in einer Episode der ersten Staffel der TV-Serie "Parker Lewis - Der Coole von der Schule"
andere Projekte des beteiligten Musikers Gustave "Taime Downe" Molvik, jr.:
THE NEWLYDEADS – News vom 19.04.2006
andere Projekte des beteiligten Musikers Brent Muscat:
ADLER'S APPETITE – News vom 09.03.2003
ADLER'S APPETITE – News vom 06.06.2003
ADLER'S APPETITE – News vom 21.07.2003
ADLER'S APPETITE – News vom 21.07.2003
ADLER'S APPETITE – News vom 19.05.2004
ADLER'S APPETITE – News vom 21.12.2005
Ron Keel – Metal Cowboy (Re-Release-Review von 2018)
L.A. GUNS – News vom 26.08.2003
L.A. GUNS – News vom 04.12.2003
LOVE/HATE – News vom 11.02.2002
SIN CITY ALL STARS – News vom 09.08.2007
SIN CITY SINNERS – News vom 29.10.2008
SIN CITY SINNERS – News vom 07.02.2012
SIN CITY SINNERS – News vom 07.02.2012
SIN CITY SINNERS – News vom 09.04.2012
SUKI JONES – News vom 09.03.2003
SUKI JONES – News vom 06.06.2003
siehe auch: Brent Muscat läßt sich für wohltätigen Zweck kahlrasieren
andere Projekte des beteiligten Musikers Eric Stacy:
ANGELS IN VEIN – News vom 29.05.2016
GYPSY PISTOLEROS – News vom 02.10.2007
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Einen Schuß ins Blaue wagen? Zu einer zufälligen Story geht's...
Button: hier