UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Y-Files »UE« → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → CROWN OF AUTUMN – »The Treasures Arcane«-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  CROWN OF AUTUMN-Rundling-Review: »The Treasures Arcane«

Date:  29.11.1998 (created), 24.01.2022 (revisited), 24.01.2022 (updated)

Origin:  post-UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  unreleased

Reason:  medium missing

Task:  revitalize

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

10


Zusätzlicher Kommentar: 

Mittlerweile ist UNDERGROUND EMPIRE 7 komplett online, so daß wir uns nun den Beiträgen zuwenden, die bereits für die Nachfolgeausgabe entstanden waren. Da diese nie erscheinen sollte, blieben diese Texte bislang unveröffentlicht; lediglich einige wurden für die frühen Online-Ausgaben verwendet. Daß aber wir auch nach UNDERGROUND EMPIRE 7 fleißig waren, zeigen diese Artikel, die nun auf diesem Weg veröffentlicht werden; darunter befinden sich allerdings auch einige Fragmente, die in ihrem unvollständigen Zustand wiederbelebt werden, um einen möglichst genauen Eindruck davon zu vermitteln, wie UNDERGROUND EMPIRE 8 hätte aussehen sollen.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

CROWN OF AUTUMN – The Treasures Arcane

ELNOR (Import)

Das Debut der italienischen Formation CROWN OF AUTUMN kommt in einem sehr edel aufgemachtem Digipak, und die Musik ist ebenfalls etwas ganz besonderes. Die Basis ihres Stils beruht auf Doom, angereichert mit diversen Einflüssen aus Klassik und Folklore, sowie mittelalterlicher Musik. Dazu noch eine Prise Black Metal und wir kämen in etwa hin. Die meisten Stücke sind eher ruhiger Natur mit tollen Melodien, genialen Ideen und packenden Arrangements. Ab und zu gibt es einige dezente Wutausbrüche, die recht flott zur Sache gehen. Angeblich sollen die extremen Parts auf dem Demo »Ruins« noch überwogen haben, fürs Debut wurde der Stil aber etwas entschärft. Mir ist das eigentlich egal, denn der Silberling ist wahrhaftig eine beeindruckende Angelegenheit mit Melodien, die mich tief berühren. Wer detailverliebt ist, der dürfte seine wahre Freude an der Musik der Italiener haben. Absoluter Hammersong ist ›A Lyre In The Vesper's Calm‹: quasi ein ruhiger Gothic-Song, mit Mittelalter-Touch, Simon & Garfunkel-Melodie und FATES WARNING-Rhythmik!

http://www.facebook.com/crownofautumn/

überragend 16


Ralf Henn

 
CROWN OF AUTUMN im Überblick:
CROWN OF AUTUMN – The Treasures Arcane (Rundling-Review von 1998)
CROWN OF AUTUMN – News vom 25.05.2010
andere Projekte des beteiligten Musikers Emanuele Rastelli:
CRIMSON DAWN (I) – News vom 27.05.2006
CRIMSON DAWN (I) – News vom 30.10.2009
CRIMSON DAWN (I) – News vom 20.12.2009
CRIMSON DAWN (I) – News vom 12.12.2011
CRIMSON DAWN (I) – News vom 12.12.2011
CRIMSON DAWN (I) – News vom 30.06.2021
CRIMSON DAWN (I) – News vom 30.06.2021
andere Projekte des beteiligten Musikers Mattia "Mat Staciolla" Stancioiu:
ALICE IN DARKLAND – News vom 07.05.2006
ALICE IN DARKLAND – News vom 07.05.2006
ATHLANTIS – News vom 26.04.2021
CRIMSON DAWN (I) – News vom 27.05.2006
CYDONIA – The Dark Flower (Rundling-Review von 2003)
DRAKKAR (I) – When Lightning Strikes (Rundling-Review von 2012)
LABYRINTH (I) – 6 Days To Nowhere (Rundling-Review von 2007)
LABYRINTH (I) – Freeman (Rundling-Review von 2005)
LABYRINTH (I) – ONLINE EMPIRE 23-Interview
LABŸRINTH – Sons Of Thunder (Rundling-Review von 2000)
MANDRAGORA SCREAM – A Whisper Of Dew (Re-Release-Review von 2009)
MANDRAGORA SCREAM – Fairy Tales From Hell's Caves (Re-Release-Review von 2009)
MANDRAGORA SCREAM – News vom 14.07.2006
SCREAMING SHADOWS – Night Keeper (Rundling-Review von 2012)
SCREAMING SHADOWS – News vom 24.11.2010
SCREAMING SHADOWS – News vom 26.05.2021
VISION DIVINE – Send Me An Angel (Rundling-Review von 2002)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Eine der von Euch meistgelesenen Fanzinebesprechungen (Platz 7):
Button: hier