UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Y-Files »UE« → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → ORPHANED LAND – »Sahara«-Review last update: 03.02.2023, 18:16:54  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  ORPHANED LAND-Rundling-Review: »Sahara«

Date:  31.03.1995 (created), 30.05.2022 (revisited), 30.05.2022 (updated)

Origin:  post-UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  unreleased

Reason:  medium missing

Task:  revitalize

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

17


Zusätzlicher Kommentar: 

Mittlerweile ist UNDERGROUND EMPIRE 7 komplett online, so daß wir uns nun den Beiträgen zuwenden, die bereits für die Nachfolgeausgabe entstanden waren. Da diese nie erscheinen sollte, blieben diese Texte bislang unveröffentlicht; lediglich einige wurden für die frühen Online-Ausgaben verwendet. Daß aber wir auch nach UNDERGROUND EMPIRE 7 fleißig waren, zeigen diese Artikel, die nun auf diesem Weg veröffentlicht werden; darunter befinden sich allerdings auch einige Fragmente, die in ihrem unvollständigen Zustand wiederbelebt werden, um einen möglichst genauen Eindruck davon zu vermitteln, wie UNDERGROUND EMPIRE 8 hätte aussehen sollen.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

ORPHANED LAND – Sahara

HOLY RECORDS/SPV

Diese Ausnahmetruppe kommt aus Israel und besitzen ein kompositorisches, als auch spielerisches Niveau, wovon viele "westliche" Bands nur träumen können. Ich habe noch nie eine dermaßen kreative Gothic/Death-CD gehört. Denn obwohl die Stücke im Durchschnitt mindestens acht Minuten lang sind, strotzen sie von Lebendigkeit und Abwechslung. Hier kommen die orientalischen Einflüsse zum tragen, die oft in den Riffs verarbeitet werden. Aber auch reine Folkloreparts werden im Songwriting integriert ohne zu nerven. Im Gegenteil, gerade dieser Orient-Touch macht gerade das gewisse Etwas von ORPHANED LAND aus. Ferner werden noch düstere Keyboards eingesetzt, sirenhafter Frauengesang, cleaner Gesang und Riffs, die in dieser Sparte fast schon Prog-Metal-Charakter haben. Es ist schwer, sich diesen genialen Sound vorzustellen, dafür ist er zu einzigartig. Auch die Produktion ist gelungen, so daß es keinen Grund gibt, dieses Meisterwerk zu ignorieren. Was hier an Atmosphäre und Melodie verarbeitet wurde, ist schon super. Erwartet definitiv kein Geknüppele, obwohl sich auch schnellere Parts auf »Sahara« befinden. Hammerwerk!

http://www.orphaned-land.com/

überragend 17


Hadschi Ralfs Oma

 
ORPHANED LAND im Überblick:
ORPHANED LAND – El Norra Alila (Re-Release-Review von 2016 aus Online Empire 69)
ORPHANED LAND – Sahara (Re-Release-Review von 2016 aus Online Empire 69)
ORPHANED LAND – Sahara (Rundling-Review von 1995 aus Y-Files)
ORPHANED LAND – Online Empire 24-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2005)
ORPHANED LAND – Online Empire 55-Interview (aus dem Jahr 2013)
ORPHANED LAND – Online Empire 57-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2013)
ORPHANED LAND – News vom 09.08.2007
ORPHANED LAND – News vom 13.11.2009
ORPHANED LAND – News vom 21.02.2011
ORPHANED LAND – News vom 16.03.2012
ORPHANED LAND – News vom 11.06.2012
ORPHANED LAND – News vom 22.01.2013
ORPHANED LAND – News vom 06.01.2014
Soundcheck: ORPHANED LAND-Album »Mabool - The Story Of The Three Sons Of Seven« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 74" auf Platz 22
Playlist: ORPHANED LAND-Album »All Is One« in "Jahrescharts 2013" auf Platz 2 von Stefan Glas
Playlist: ORPHANED LAND-Album »The Never Ending Way Of ORwarriOR« in "Jahrescharts 2010" auf Platz 1 von Stefan Glas
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here