UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Y-Files »UE« → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → WARRANT (US) – »Belly To Belly, Vol. 1«-Review last update: 18.06.2022, 10:01:29  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  WARRANT (US)-Rundling-Review: »Belly To Belly, Vol. 1«

Date:  26.10.1996 (created), 22.05.2022 (revisited), 22.05.2022 (updated)

Origin:  post-UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  unreleased

Reason:  medium missing

Task:  revitalize

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

8


Zusätzlicher Kommentar: 

Mittlerweile ist UNDERGROUND EMPIRE 7 komplett online, so daß wir uns nun den Beiträgen zuwenden, die bereits für die Nachfolgeausgabe entstanden waren. Da diese nie erscheinen sollte, blieben diese Texte bislang unveröffentlicht; lediglich einige wurden für die frühen Online-Ausgaben verwendet. Daß aber wir auch nach UNDERGROUND EMPIRE 7 fleißig waren, zeigen diese Artikel, die nun auf diesem Weg veröffentlicht werden; darunter befinden sich allerdings auch einige Fragmente, die in ihrem unvollständigen Zustand wiederbelebt werden, um einen möglichst genauen Eindruck davon zu vermitteln, wie UNDERGROUND EMPIRE 8 hätte aussehen sollen.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

WARRANT (US) – Belly To Belly, Vol. 1

CMC INTERNATIONAL

Eigentlich wollte ich das Kirschkuchenlied nicht erwähnen, doch nun tu' ich's doch, allerdings nicht, um über WARRANT zu lästern. In der Heavy-Szene, vor allem im pseudofortschrittlichen und in realita absolut traditionellen und engstirnigen Deutschland wird diese Band auch noch sechs Jahre nach ihrem Millionenseller »Cherry Pie« an dessen zugegebenermaßen megapeinlichem Titelsong gemessen und infolgedessen verpönt.

Nicht sehr wissenschaftlich, denn von statistischem Repräsentativcharakter kann hier nun wirklich nicht gesprochen werden, denn »Belly To Belly« ist das inzwischen sechste Album der zehnjährigen Bandgeschichte und das zweite, das WARRANT für das Indielabel CMC aufnehmen, nachdem sie im Grungezug 1992 von CBS (heute SONY, unter anderem KORN...) gefeuert wurden. Schon der '95er Indie-Einstand »Ultraphobic« konfrontierte den Hörer mit unerwartet heftigen Klängen und wollte sich so gar nicht als Partymusik kategorisieren lassen.

Zwei neue Bandmitglieder, Rick Steier (g) und James Kottak (d), beide ex-KINGDOM COME, letzterer inzwischen zu den SCORPIONS übergewechselt, hatten den Sound der ehemaligen Haarsprayband entscheidend und absolut zu ihrem Vorteil mitverändert.

Mit »Belly To Belly« haben WARRANT tatsächlich ihren eigenen Stil gefunden, der mit den früheren Outputs nur noch sehr, sehr wenig zu tun hat. Allerdings braucht das Album mindestens fünf Durchläufe, bis man sich in den ungewöhnlichen Stil der Band hineingehört hat und den Reiz der einzelnen Songs richtig erkennt.

Extrem heavy geht das Quintett aus Kalifornien zu Werke, Jazz- und Reaggae-Einflüsse werden mit brachialen Riffs kombiniert (›Nobody Else‹), die Sitar (›Indian Giver‹) und Bongos (›Coffee House‹, übrigens im progressiven 7/8-Takt) kommen zum Einsatz, dann wird heftig gepowert (›Solid‹, ›Vertigo‹), und die Texte sind ausnahmslos ernst und sehr nachdenklich (insbesondere das ruhige, von Alkoholismus und Prostitution handelnde ›Room With A View‹).

Sollte irgendjemand dieses Review bis zum Ende (beziehungsweise überhaupt) gelesen haben, dann dürfte klar sein, daß WARRANT vom Eighties-Hype zu einer eigenständigen, ernstzunehmenden Band geworden sind, der man als toleranter Heavy-Fan (und das wollen wir doch angeblich alle sein) eine Chance geben sollte.

überragend 17


Markus Pfeffer

 
WARRANT (US) im Überblick:
WARRANT (US) – Belly To Belly, Vol. 1 (Rundling-Review von 1996)
WARRANT (US) – Ultraphobic (Rundling-Review von 1996)
WARRANT (US) – UNDERGROUND EMPIRE 7-Special
WARRANT (US) – News vom 09.01.2004
WARRANT (US) – News vom 15.02.2004
WARRANT (US) – News vom 17.03.2004
WARRANT (US) – News vom 30.01.2008
WARRANT (US) – News vom 06.09.2008
Soundcheck: WARRANT (US)-Album »Cherry Pie« im "Soundcheck Metal Hammer 19-20/90" auf Platz 10
siehe auch: Musicalversion von ›Heaven‹ sowie ›Cherry Pie‹ im Original von WARRANT im Film "Rock Of Ages"
siehe auch: Musik von WARRANT im Film "Kindsköpfe 2"
siehe auch: WARRANT unterschreiben Vertrag, um Musik in Film, TV oder Werbung zu plazieren
siehe auch: Wein von WARRANT
siehe auch: ›Cherry Pie‹ von WARRANT als "Guitar Hero"-Futter in einer Episode der elften Staffel der TV-Serie "South Park"
andere Projekte des beteiligten Musikers Jerry Dixon:
ASHBA – News vom 02.02.2022
HOLLYWOOD UNDERGROUND – News vom 24.08.2008
andere Projekte des beteiligten Musikers James "Jimmy Ratchitt" Kottak:
A NEW REVENGE – Enemies & Lovers (Rundling-Review von 2019)
A NEW REVENGE – News vom 27.02.2018
ASHBA – News vom 02.02.2022
BLACK SHEEP (US, CA, Los Angeles) – Sacrifice (Rundling-Review von 2000)
BLACK SHEEP (US, CA, Los Angeles) – News vom 01.11.2002
Robin Brock (CDN) – Hidden Power (Rundling-Review von 2002)
BUSTER BROWN (US) – News vom 31.08.2007
Soundcheck: Michael Lee Firkins-Album »Michael Lee Firkins« im "Soundcheck Metal Hammer 13-14/90" auf Platz 12
Terry Ilous – News vom 14.06.2007
KINGDOM COME (International) – News vom 27.06.2018
KOTTAK – Therupy (Rundling-Review von 2007)
KOTTAK – News vom 26.03.2010
KRUNK – Therupy (Rundling-Review von 2006)
KRUNK – News vom 01.12.2005
Jani Lane – News vom 21.05.2009
METHODS OF MAYHEM – News vom 04.08.2010
PROJECT ROCK – News vom 12.08.2013
PROJECT ROCK – News vom 27.02.2018
ROCKSTAR – News vom 15.03.2013
ROCKSTAR – News vom 12.08.2013
SCORPIONS – Sting In The Tail (Rundling-Review von 2010)
SCORPIONS – ONLINE EMPIRE 20-"Living Underground"-Artikel
SCORPIONS – ONLINE EMPIRE 25-"Eye 2 I"-Artikel: »Unbreakable - One Night In Vienna«
SCORPIONS – ONLINE EMPIRE 69-"Eye 2 I"-Artikel: »Forever And A Day - Live In Munich 2012 «
SCORPIONS – News vom 11.01.2004
SCORPIONS – News vom 22.02.2009
SCORPIONS – News vom 24.01.2010
SCORPIONS – News vom 21.01.2011
SCORPIONS – News vom 25.03.2011
SCORPIONS – News vom 11.04.2011
SCORPIONS – News vom 30.09.2011
SCORPIONS – News vom 01.02.2012
SCORPIONS – News vom 29.04.2016
SCORPIONS – News vom 12.09.2016
Paul Shortino featuring Jeff Northrup – UNDERGROUND EMPIRE 7-Interview
Paul Shortino/JK Northrup – Back On Track (Re-Release-Review von 2004)
THE FOUNDRY – News vom 07.06.2013
THE FOUNDRY – News vom 05.03.2015
WAR & PEACE – Light At The End Of The Tunnel (Rundling-Review von 2001)
WILDHORSES – Dead Ahead (Rundling-Review von 2004)
WILD HORSES (US) – News vom 13.10.2007
WWIII – News vom 06.02.2009
andere Projekte des beteiligten Musikers John Kennedy "Jani Lane" Oswald:
GREAT WHITE – News vom 01.11.2010
Jani Lane – News vom 04.12.2006
Jani Lane – News vom 21.05.2009
Jani Lane – News vom 24.02.2011
SAINTS OF THE UNDERGROUND – News vom 07.02.2008
THE UNDERDOGS – News vom 04.03.1999
Erik Turner – News vom 06.11.2007
Jani Lane's WARRANT – News vom 26.04.2006
siehe auch: Jani Lane wird am 11. August 2011 tot aufgefunden
andere Projekte des beteiligten Musikers Rick Steier:
KINGDOM COME (International) – News vom 27.06.2018
WILD HORSES (US) – News vom 13.10.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Erik Turner:
Erik Turner – News vom 06.11.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Danny Wagner:
THE UNDERDOGS – News vom 04.03.1999
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here