UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Y-Files »UE« → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → INES – »Hunting The Fox«-Review last update: 21.01.2022, 20:59:39  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  INES-Rundling-Review: »Hunting The Fox«

Date:  26.10.1996 (created), 22.01.2022 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  post-UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  unreleased

Reason:  medium missing

Task:  revitalize

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

12


Zusätzlicher Kommentar: 

Mittlerweile ist UNDERGROUND EMPIRE 7 komplett online, so daß wir uns nun den Beiträgen zuwenden, die bereits für die Nachfolgeausgabe entstanden waren. Da diese nie erscheinen sollte, blieben diese Texte bislang unveröffentlicht; lediglich einige wurden für die frühen Online-Ausgaben verwendet. Daß aber wir auch nach UNDERGROUND EMPIRE 7 fleißig waren, zeigen diese Artikel, die nun auf diesem Weg veröffentlicht werden; darunter befinden sich allerdings auch einige Fragmente, die in ihrem unvollständigen Zustand wiederbelebt werden, um einen möglichst genauen Eindruck davon zu vermitteln, wie UNDERGROUND EMPIRE 8 hätte aussehen sollen.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

INES – Hunting The Fox

MUSIC IS INTELLIGENCE/WMMS

Ein echtes Leckerli für Prog-Fans tönt mir aus den Boxen entgegen. INES ist nicht etwa ein Ein-Frau-Projekt, die überaus talentierte Künstlerin schreibt die Songs, spielt Keyboards (nebenbei bemerkt absolut perfekt, innovativ und abwechslungsreich) und überläßt den Rest Gastmusikern. Diese Entscheidung erweist sich als Glücksgriff, denn alle Beteiligten (mehrere Sänger, Gitarristen usw.) sind musikalische Perfektionisten. Hervorragend produziert und absolut tight gespielt, vermittelt »Hunting The Fox« den Eindruck einer schon jahrelang aufeinander abgestimmten Band. Die Texte passen perfekt zur Musik, die ich als grobe Orientierung vorsichtig mit PENDRAGON vergleichen würde, wenngleich INES' Stil Eigenständigkeit definitiv nicht missen läßt. Song Nummer elf, ›Meet Me On The Mountain‹ sei als Anspieltip genannt, Freunde ruhigerer und melancholischer Prog-Klänge können aber auch ohne Testhören bedenkenlos zugreifen, denn hier werden sage und schreibe 72 Minuten zeitloser Musik geboten. Zum Ende sei noch gesagt, daß man sich fragen muß, wie viele hervorragende Produkte aus dem Hause WMMS (unter anderem IVANHOE, Lanvall, BLACK JESTER) noch auf uns zukommen, denn dieses relativ junge Label von Prog-Wizard Peter Wustmann hat sich in letzter Zeit schon mit wenigen Veröffentlichungen aus der Masse als Garant für Qualität herauskristallisiert. Weiter so!

überragend 17


Markus Pfeffer

 
INES im Überblick:
INES – Eastern Dawning (Re-Release-Review von 2012)
INES – Hunting The Fox (Re-Release-Review von 2012)
INES – Hunting The Fox (Rundling-Review von 1996)
INES – Hunting The Fox/Eastern Dawning (Re-Release-Review von 2012)
andere Projekte des beteiligten Musikers Harald Bareth:
ANYONE'S DAUGHTER – Piktors Verwandlungen (Re-Release-Review von 2009)
ANYONE'S DAUGHTER – Requested Document Live 1980-1983 (Rundling-Review von 2003)
ANYONE'S DAUGHTER – Requested Document Live 1980-1983 - Vol. 2 (Rundling-Review von 2003)
andere Projekte des beteiligten Musikers Francesco "Chicco/Kikko" Grosso:
ASGARD (I, Treviso) – Imago mundi (Rundling-Review von 1994)
andere Projekte des beteiligten Musikers Massimo "Max" Michieletto:
ASGARD (I, Treviso) – Imago mundi (Rundling-Review von 1994)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Der Geheimtip: Ein Tag im Leben des James Rivera
Button: hier