UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → Online Empire 89 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → THE CYBERIAM – »Connected«-Review last update: 05.12.2021, 22:14:01  

last Index next
THE CYBERIAM-CD-Cover

THE CYBERIAM

Connected

(9-Song-CD: Preis unbekannt)

Bandname und auch das Cover wirken technoid und unterkühlt, und lassen bei mir Gedanken an eher Computer-dominierte Elektronik-Sounds, oder leicht "industrialisiertes" und heftiges Material aufkommen. Die aus Chicago stammende Formation hat sich jedoch einer durchaus zugänglichen und vergleichsweise zahmen Gangart verschrieben. Letzteres soll aber nicht abwertend gemeint sein, denn bei THE CYBERIAM tummeln sich ausnahmslos bestens ausgebildete Musiker, die eigenen Angaben nach, in erster Linie von RUSH, TOOL und DREAM THEATER beeinflußt sind. Das ist »Connected« definitiv auch anzuhören, wobei die Formation aber clever genug ist, um sich niemals zu sehr an eine der genannten Genrehelden anzulehnen. Eine gewisse Nähe zu den Kanadiern ist allerdings schon allein auf Grund der mit jener von Geddy Lee durchaus vergleichbaren Stimmfarbe von Sänger und Gitarrist Keith Semple permanent vorhanden. Dennoch ist das erst seit fünf Jahren bestehende, jedoch ungemein produktive Quartett (dem selbstbetitelten Debüt-Longplayer im Jahr 2018 folgte 2019 die EP »The Butterfly Effect« und im letzten Jahr das Live-Dokument »Forging Nations«) bestrebt, so eigenständig wie möglich zu agieren. An Ideen mangelte es der routinierten Musikerschar (in den Biographien der Bandmitglieder ist von Kooperationen mit völlig unterschiedlich gearteten Künstlern wie Jennifer Lopez, Pat Metheny oder Dee Snider zu lesen) zum Glück nicht, denn die neun Songs sind zu einem homogen wirkenden, kurzweiligen Hörvergnügen geworden. Ab und an ist zwar sehr wohl erkennbar, daß jedes Bandmitglied den Anspruch, im Mittelpunkt stehen zu dürfen, geltend machte, »Connected« bleibt jedoch bei aller Komplexität, und trotz zahlreicher Soloeinlagen (Immer wieder ein Genuß: der Baß, der mit Saiten ausgestattet gewesen sein muß, die üblicherweise wohl im konstruktiven Stahlbau als Tragseile Verwendung finden. Klingt fett zum Quadrat!) ein in sich stimmiges Teil.

Auch, weil die vier Herren keinerlei Berührungsängste erkennen lassen und auch mal AOR-Melodien und griffige Pop-Rock-Zitate in ihre Songs integrieren. Dadurch gelingt es THE CYBERIAM, sogar an sich komplex arrangierte und von der Dynamik und Rhythmik her verquer angelegte Nummern mit einem gewissen Ohrwurmfaktor auszustatten. Nachzuhören unter anderem in ›Wakeup Call‹, ›Miles Away‹ sowie dem balladesk angelegten Quasi-Titeltrack ›Be Connected‹. Diesem Aufruf sollten Prog Metaller auch definitiv folgen, denn THE CYBERIAM verstehen einiges von ihrer Kunst!

http://www.thecyberiam.com/

stimmig


Walter Scheurer

 
THE CYBERIAM im Überblick:
THE CYBERIAM – Connected (Do It Yourself-Review von 2021)
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

UNDERGROUND EMPIRE old school!
Button: hier