UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Y-Files »UE« → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → MASQUE (S) – »Flesh That Understands«-Review last update: 02.12.2021, 17:38:12  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  MASQUE (S)-Rundling-Review: »Flesh That Understands«

Date:  05.01.1994 (created), 03.12.2021 (revisited), 03.12.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  unreleased

Reason:  strangely faded away

Task:  revise

Comment:

Nachdem UNDERGROUND EMPIRE 7 endlich komplett online ist, steht nun die "Nacharbeit" an: Während des Transfers sind nämlich diverse Texte aufgetaucht, die in der gedruckten Ausgabe nicht verwendet werden konnten, so daß sie nun in die "Y-Files" einsortiert werden.

 


 

Hierbei handelt es sich um ein Review, das schlicht vergessen wurde - aus welchem Grund auch immer dies passiert war, sei mal dahingestellt.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

MASQUE (S) – Flesh That Understands

MUSEA (Import)

Völlig begeistert bin ich von dieser CD, die mir bisher leider nur als Tape ohne jegliche Infos vorliegt. Kein Grund, diese wunderschöne, teils melancholische Scheibe hier zu übergehen. MASQUE aus Skandinavien spielen jene Art von Progressive Rock, mit der auch viele Metalhörer etwas anfangen können sollten. Vorraussetzung dafür ist allerdings, daß Ihr erstens nicht vor massivem Tasteneinsatz zurückschreckt und zweitens auf abwechslungsreiche, total emotionale Musik abfahrt. MASQUE begehen nämlich nicht den Fehler, ihre Klampfe von bombastischen Keyboardattacken überrollen zu lassen.Vielmehr ergänzen sich beide Instrumente herrlich, was zu wunderschönen Melodien führt, denen man sich einfach nicht entziehen kann. Da wären recht rockige Nummern, wie der Opener ›Time To Burn‹ oder balladeske Klänge, wie im herrlich traurigen ›Behind Thoughts‹. Teilweise baut man auf abgefahrene Rhythmik, die allerdings durch die schon erwähnten Melodiebögen niemals konfus wirkt. Beispiele seien hier ›Feeding Her‹ und ›Wash The Sun‹. Highlights sind allerdings die überlangen Abschlußnummern, in denen MASQUE alle bereits erwähnten Vorzüge zu kleinen Meisterwerken verschmelzen lassen. Einfach nur noch klasse!!! Bevor ich jetzt versuche, diese Songs zu zerpflücken, indem ich mein musikalisches Unverständnis niederschreibe, fordere ich alle etwas offeneren Hörer auf, dieses Teil zu testen. Ganz dicke 15 Punkte.

super 15


Holger Andrae

 
MASQUE (S) im Überblick:
MASQUE (S) – Flesh That Understands (Rundling-Review von 1994)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Wir gedenken René Jansen, heute vor 7 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier