UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Y-Files »UE« → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → CANDY HARLOTS – »Five Wicked Ways«-Review last update: 24.10.2021, 19:38:38  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  CANDY HARLOTS-Rundling-Review: »Five Wicked Ways«

Date:  05.01.1994 (created), 28.10.2021 (revisited), 28.10.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  unreleased

Reason:  strangely faded away

Task:  revise

Comment:

Nachdem UNDERGROUND EMPIRE 7 endlich komplett online ist, steht nun die "Nacharbeit" an: Während des Transfers sind nämlich diverse Texte aufgetaucht, die in der gedruckten Ausgabe nicht verwendet werden konnten, so daß sie nun in die "Y-Files" einsortiert werden.

 


 

Hierbei handelt es sich um ein Review, das schlicht vergessen wurde - aus welchem Grund auch immer dies passiert war, sei mal dahingestellt.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

CANDY HARLOTS – Five Wicked Ways

VIRGIN (Import)

Einmal mehr eine Combo, die im Fahrwasser typischer US-Bands à la STEELHEART, FIREHOUSE oder VON GROOVE dahinplätschert. Sicherlich kein Grund in den nächsten Importladen zu stürzen und diesen teuren Aussie-Import nach Hause zu schleppen. Für diejenigen unter Euch, für die Kosten jedoch das geringere Problem, als eventuell um eine neue Melodic-Attraktion ärmer zu sein, lohnt sich der Kauf dieses aufwendig gestalteten Debuts aber sicherlich. 13 einfache, aber effektive Songs zum Mitträllern, sprechen bei Fans dieser Gangart sicherlich an. Persönlich ziehe ich jedoch das Debut der HEAVY BONES, einer echten L.A. Combo, vor, denn wenn schon teurer Import, dann mit Klasse.

annehmbar 7


Gerald Mittinger

 
CANDY HARLOTS im Überblick:
CANDY HARLOTS – Five Wicked Ways (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Die UE-Gag-Ecke... "Wieviele Drummerwitze gibt es?" Die Lösung...
Button: hier