UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Y-Files »UE« → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → SADNESS (CH) – »Eodipus«-Review last update: 14.05.2022, 12:10:51  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  SADNESS (CH)-Demo-Review: »Eodipus«

Date:  05.01.1994 (created), 13.04.2022 (revisited), 13.04.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  unreleased

Reason:  time-out-error

Task:  revitalize

Comment:

Nachdem UNDERGROUND EMPIRE 7 endlich komplett online ist, steht nun die "Nacharbeit" an: Während des Transfers sind nämlich diverse Texte aufgetaucht, die in der gedruckten Ausgabe nicht verwendet werden konnten, so daß sie nun in die "Y-Files" einsortiert werden.

 


 

Auch SADNESS waren schneller als wir, was sich ja schon in diesem Review abzeichnete. So war dann in der Tat schon das Album »Ames de marbre« erschienen, zu dem ich dann stattdessen ein Review verfaßte.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

SADNESS (CH)

Eodipus

Ein Promotape mit zwei Songs eines Schweizer Mausetod-Metal-Quartetts namens SADNESS. Ein Promotape, das mich verdammt beeindruckt hat! Schwer und träge wabern mir Gitarren entgegen, die locker fünf Halbtöne im Keller sind. Eigentlich sind SADNESS von der instrumentellen Seite her eher konventionell; grob gesagt handelt es sich um doomigen Death Metal. Aber die Präsentationsweise ist wirklich gekonnt, und man spürt, daß man hier mit Geist ans Songwriting gegangen ist und viel Abwechslung in die Kompostionen reingepackt hat! Ergo - man darf sich allein schon wegen dieses Sachverhaltes erdreisten, SADNESS zu den oberen Zehntausend des Brachialsektors zu zählen. Doch der gesangliche Teil verleiht SADNESS einige zusätzliche Momente. Prinzipiell ziemlich verzweifelte Töne, gerade so als wolle Sänger Steff um Hilfe rufen, weil ihm jemand die Kehle zuschnürt. Aber auch hier läßt man sich einige Specials einfallen. Da rezitiert bei ›Red Script‹ eine Dame versonnene Textchen vor sich hin, während besagter Steff im Hintergrund weiterjammert. Anschließend trällert die Madame noch ein kleines Liedchen für uns - klingt verdammt klasse und bietet aufgrund ihrer hohen, klaren Stimme einen passenden Gegensatz zu dem recht düsteren Gesamtcharakter der Band. Also mal knallhart gesagt, bieten auch SADNESS keine wirklich neuen Elemente, aber ihre Darbietung ist gekonnt, hat eine persönliche Note und so möchte ich das Gesamtbild, das SADNESS bieten absolut positiv bewerten. Wer's deathy, schleppend und etwas sick mag, wird mit SADNESS sicher warmwerden!

Kontakt über OSMOSE PRODUCTIONS, wo demnächst auch die erste Platte von SADNESS erscheinen wird!

http://www.zenial.nl/sadness/index.htm


Stefan Glas

 
SADNESS (CH) im Überblick:
SADNESS (CH) – Ames de mabre (Rundling-Review von 1994)
SADNESS (CH) – Ames de marbre (Rundling-Review von 1994)
SADNESS (CH) – Eodipus (Demo-Review von 1994)
andere Projekte des beteiligten Musikers Stéphane "Steff Terry" Rössli:
ALASTIS – The Other Side (Rundling-Review von 1997)
ALASTIS – News vom 06.12.2007
MISTERY COLD – News vom 04.11.2007
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Eine Auswahl unserer einstigen Fake News...
Button: hier