UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Y-Files »UE« → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → MAS OPTICA – »Demobillia«-Review last update: 14.05.2022, 12:10:51  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  MAS OPTICA-Demo-Review: »Demobillia«

Date:  10.06.1993 (created), 11.04.2022 (revisited), 11.04.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  unreleased

Reason:  time-out-error

Task:  revitalize

Comment:

Nachdem UNDERGROUND EMPIRE 7 endlich komplett online ist, steht nun die "Nacharbeit" an: Während des Transfers sind nämlich diverse Texte aufgetaucht, die in der gedruckten Ausgabe nicht verwendet werden konnten, so daß sie nun in die "Y-Files" einsortiert werden.

 


 

Holger hat ja schon im Text angedeutet, was diesem Review zum Verhängnis werden sollte: Bis zur Veröffentlichung von UNDERGROUND EMPIRE 7 war die MAS OPTICA-Platte erschienen, so daß Holger ein neues Review verfaßte.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

MAS OPTICA

Demobillia

Böse Zungen behaupten, Bands, die von RED DECIBEL unter Vertrag genommen werden, sind zum Scheitern verurteilt. Dem möchte ich mit Recht widersprechen, denn schließlich sind auch RAPSCALION bei diesem Label und gerade dabei, sich einen größeren Bekanntheitsgrad zu erkämpfen. Ähnlich sehe ich die Entwicklung von MAS OPTICA, welche bereits seit 1985 mit wechselndem Erfolg, beständig ihren Stil zum Positiven erweitern konnten. Das mir vorliegende Demotape könnte man leichtfertig auch als Alternative Metal klassifizieren. Aber das wäre billig und der guten Arbeit der Band nicht gerecht. Die Basis entspringt frühen Einflüssen britischer NWoBHM-Heroes, aber geschickt fließen auch andere Musikstile hinzu. So höre ich GRATEFUL DEAD, THE DOORS, aber auch RUSH und LED ZEPPLIN heraus. Auch textlich gibt es einiges zu ergründen wie beispielsweise in dem Song ›My House Is Green‹. Dieser Tage soll nun wie bereits erwähnt, das Debut »Choose To See More« (eine Umschreibung des Bandnamens) über RED DECIBEL zumindest in den Staaten veröffentlicht werden. Ich weiß' nicht, ob deshalb der Verkauf dieses Tapes eingestellt wird (der Preis liegt bei 5 US-Dollar), jedoch werden alle Stücke davon plus vier weitere auf dem Debut enthalten sein.

http://www.paulfinleymusic.com/


Holger Andrae

 
MAS OPTICA im Überblick:
MAS OPTICA – Choose To See More (Rundling-Review von 1994)
MAS OPTICA – Demobillia (Demo-Review von 1993)
MAS OPTICA – Y-FILES »UE«-Interview
MAS OPTICA – News vom 07.05.2009
andere Projekte des beteiligten Musikers Paul Finley:
Paul Finley – News vom 07.05.2009
SPOKEN GROOVE – News vom 07.05.2009
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor dreißig Jahren!
Button: hier