UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 88 → Review-√úberblick → Rundling-Review-√úberblick → BE'LAKOR – ¬ĽCoherence¬ę-Review last update: 16.10.2021, 22:12:52  

last Index next

BE'LAKOR – Coherence

NAPALM RECORDS/UNIVERSAL

Die Australier haben sich l√§ngst in der Prog/Death Metal-Szene etabliert, und strotzen daher vor Selbstvertrauen. Das macht sich auf dem f√ľnften Dreher des Quintetts auch von Beginn an bemerkbar. Einen verschachtelten, sperrigen und knapp l√§nger als zehn Minuten andauernden Ha√übatzen wie ‚ÄļLocus‚ÄĻ als Opener zu w√§hlen, wagt schlie√ülich nicht jede Band.

Kein Thema jedoch f√ľr BE'LAKOR, die mittlerweile generell auf Longtracks setzen, die sich zu atmosph√§rischen und stilistischen Achterbahnfahrten entwickeln, bei denen lediglich der Gesang permanent grimmig ausf√§llt. ¬ĽCoherence¬ę (geiles Cover √ľbrigens!) fordert heraus, und braucht seine Zeit, entwickelt sich aber zu einem echten H√∂rabenteuer. Selbst f√ľr "Poser" wie mich!

http://www.belakorband.com/

gut 10


Walter Scheurer

 
BE'LAKOR im √úberblick:
BE'LAKOR – Coherence (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Der Geheimtip: Jon Oliva in Höchstform!
Button: hier